Vorschau: SV Saaldorf - SG Reichertsheim/Ramsau/Gars

Letzter Spieltag vor dem Winter: Reichertsheim reist zum SV Saaldorf

+
Ulrich Hubl und die SG RRG wollen gegen den SV Saaldorf wieder ewtas zählbares holen.

Saaldorf - Zum Abschluss der Herbstrunde tritt die Spielgemeinschaft aus Reichertsheim-Ramsau-Gars auswärts beim SV Saaldorf an. Die Partie beginnt am Sonntag, den 24. November um 14.30 Uhr auf der Sportanlage in Saaldorf.

Die Formkurve der SGRRG zeigte in den letzten Spielen wieder nach oben. So erkämpfte sich die Spielgemeinschaft sieben Punkte aus drei Partien und hält sich im oberen Tabellendrittel auf dem vierten Platz. Im letzten Spiel gegen Teisendorf musste aber ein Rückstand wettgemacht werden. Erst zwei Standards in den zweiten 45 Minuten brachten die Wende und den verdienten Heimsieg. Besonders erfreulich war die Rückkehr von gleich mehreren Stammkräften. Kapitän Christian Bauer und Max Wieser spielten von Beginn an. Thomas Schaberl wurde in der zweiten Halbzeit eingewechselt. Damit ist der Kader bis auf die Langzeitverletzten Markus Eisenauer, Dominik Fischberger, Sebastian Bockmaier und Christoph Unterauer komplett.

Der SV Saaldorf gehört wie jedes Jahr zu den besseren Mannschaften in der Bezirksliga Ost. Das Team von Pascal Ortner hatte aber in mehreren Partien Pech und findet sich daher nur im Tabellenmittelfeld wieder. Das Potential der Saaldorfer blitzte besonders im Spiel nach vorne auf. Mit 35 Treffern zählt der SV zu den offensivstärksten Mannschaften der Liga. Dabei erzielte Timo Portenkrichner zehn, Johannes Hafner sechs und Kopfballspezialist Felix Großschädl fünf Tore. Auf die SG-Defensive dürfte damit viel Arbeit zukommen.

_

Pressemitteilung SG RRG

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Auch interessant

Kommentare