PM: SV Saaldorf - ESV Freilassing 0:2

Saaldorf verliert erneut das Derby gegen Freilassing

+
Wie schon im Hinspiel kann der ESV Freilassing den SV Saaldorf bezwingen.

Saaldorf - Der SV Saaldorf konnte die Scharte aus der Vorrunde nicht auswetzen und unterlag im Derby dem ESV Freilassing mit 0:2. Die Mannschaft von Franz Pritzl bleibt damit in der Spitzengruppe der Bezirksliga und festigt Tabellenplatz Drei, nur einen Zähler hinter dem Relegationsplatz.

Die zahlreichen Zuseher bekamen eine erste Spielhälfte zu sehen die von Taktik geprägt war. Beide Teams begannen sehr diszipliniert in ihren jeweiligen Spielsystemen. Der SV Saaldorf legte besonders Augenmerk darauf die brandgefährlichen Konter des ESV Freilassing zu vermeiden. Erst nach einer Viertelstunde tauchte das Team von Mathias Rehrl und Michael Hafner gefährlich vor dem Kasten der Eisenbahner auf, SVS Kapitän Michael Hauser erobert im Mittelfeld den Ball und schickt sofort Timo Portenkirchner auf die Reise, den Flachschuß aus 15 Metern hält aber ESV Keeper Andi Abfalter sicher.

Zehn Minuten später waren dann die Gäste an der Reihe, Sebastian Mayer bedient Daniel Leitz, der zielt aber knapp am Saaldorfer Kasten vorbei. Kurz vor dem Seitenwechsel laufen die Hausherren dann in einen der gefürchteten Konter, aber Bernhard Helminger bremst im letzten Moment den einschußbereiten Daniel Leitz. Ein Freistoß von Denis Krojer aus 20 Metern landet wenig später im Außennetz des Saaldorfer Gehäuses.

Leitz entscheidet die Partie mit einem Doppelpack

Der Auftakt zur zweiten Spielhälfte begann vielversprechend für den SV Saaldorf, Stefan Schreyer tanzt zwei Gegner aus und zieht aus der Drehung ab, ESV Keeper Andi Abfalter lenkt die Kugel aber gerade noch mit den Fingerspitzen um den Pfosten. Mit zunehmender Spieldauer übernehmen aber die Eisenbahner das Ruder. Daniel Leitz tritt in der 64. Minute eine Ecke, Gerit Kluth ist mit dem Kopf zur Stelle scheitert aber an einer klasse Abwehr von SVS Keeper Steinmassl. Drei Minuten später sorgt eine weiter Einwurf von Felix Großschädl für Gefahr vor dem Freilassinger Tor, Stefan Pöllner verlängert den Ball mit dem Kopf zu Timo Portenkirchner, der SVS Stürmer fliegt aber knapp an der Kugel vorbei.

In der 73. Minute wird Viktor Vasas im Saaldorfer Strafraum von Stefan Pöllner regelwidrig zu Fall gebracht. Schiedsrichter Michael Hintermaier (TSV Arnbach) deutet sofort auf den ominösen Punkt. SVS Keeper Steinmassl ahnt zwar die Ecke, aber der Elfmeter von Daniel Leitz landet trotzdem zum 0:1 im Netz. Fünf Minuten vor dem Spielende führt Paul König eine Ecke aus, der anschließende Kopfstoß von Großschädl findet aber nicht sein Ziel. In der 87. Minute macht der agile Daniel Leitz den Deckel auf die Partie, nach einem Missverständnis in der Saaldorfer Abwehr taucht er plötzlich allein vor dem Tor auf und überwindet SVS Keeper Steinmassl zum 0:2 Endstand.

Pressemitteilung SV Saaldorf

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Auch interessant

Kommentare