Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorschau: ASV Au - SV Saaldorf

Kellerduell zwischen Au und Saaldorf

+

Au b. Bad Aibling - Am siebten Spieltag dieser Bezirksligasaison empfängt der ASV Au am Sonntag um 14:00 Uhr den SV Saaldorf zum Kellerduell. Nur ein Punkt liegt in der Tabelle derzeit zwischen den beiden Kontrahenten - dem Sieger der Partie winkt der Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz.

Auch wenn die Zuschauer eine enge Partie erwarten dürfte, spricht der aktuelle Trend eher für die Gastgeber, die in den letzten Wochen aus drei Spielen fünf Punkte einfahren konnten. Der SV Saaldorf wartet dagegen nach dem Auftakterfolg gegen den VfB Forstinning seit nunmehr fünf Spielen auf einen Sieg. Lediglich gegen die beiden Tabellenschlusslichter aus Reichertsheim und Ottobrunn konnte die Rehrl-Elf je einen Zähler verbuchen.

"Gegner auf Augenhöhe - den man zuhause schlagen muss!"

Doch auch wenn die Ergebnisse des ASV zuletzt durchaus vorzeigbar waren, zeigte sich Trainer Franz Pritzl angesichts der durchwachsenen Leistungen seiner Mannschaft kritisch. Ein Selbstläufer dürfte somit auch die Partie gegen den SV Saaldorf nicht werden:

„Das ist ein Gegner auf Augenhöhe - den man zuhause aber schlagen muss, wenn man die Klasse halten will. Im Vergleich zum Spiel in Ampfing in der Vorwoche müssen wir uns allerdings deutlich steigern, wenn wir die Punkte bei uns behalten wollen!“, fand der ASV-Coach mahnende Worte.

Duell steigt am Sonntag um 14:00 Uhr

Anpfiff zum Abstiegsduell ist am Sonntag um 14:00 Uhr. Geleitet wird die Begegnung vom Gespann um Schiedsrichter Vincenzo Tropeano.

_

Pressemitteilung ASV Au

Kommentare