Trainingsstart beim Bezirksligisten

Mit größerem Kader: Freilassing startet in die Vorbereitung

+
ESV-Trainer Franz Fritzl wird die Vorbereitung seiner Mannschaft genau verfolgen.

Freilassing - Am 28. Januar bittet Chefcoach Franz Pritzl seine Mannen zur Vorbereitung auf die Frühjahrsrunde. Mit einigen intensiven Einheiten, darunter acht Testspiele, wartet ein straffes Programm auf die ESV-Kicker.

"Wir starten zuerst mit ein paar Einheiten Krafttraining bei Markus Kroiß im FITClub bevor es am 10. Februar dann auf dem Freilassinger Kunstrasen ans Eingemachte geht", meint Übungsleiter Pritzl. Zum Kader und den Aussichten auf die Runde sagt Pritzl: "Durch den Abgang von Daniel Leitz hat sich unser Kader personell schon verändert, allerdings durch die drei Neuzugänge Yannik Martin (FSV Weißenbrunn), Maik Gunawardhana (SK Lauf) und Emir Arslan (SB Chiemgau Traunstein), dazu kommt noch der Kapitän der Reserve Marco Malzl, der von mir hochgezogen wurde, hat sich der Kader auch vergrößert. In der Vorbereitung hat deshalb jeder die Chance sich einen Stammplatz zu erarbeiten. Wir werden die Zeit nutzen, um uns fit zu machen, damit wir gut in die restliche Saison starten und den zweiten Tabellenplatz, so wie letztes Jahr, in Angriff nehmen können. Der erste Platz ist meiner Meinung nach für uns nicht mehr erreichbar, aber im Sport ist bekanntlich alles möglich, deshalb müssen wir topfit und hochmotiviert sein. Ich bin deshalb sehr zuversichtlich, dass wir unsere Ziele erreichen werden."


Acht Testspiele in Freilassing:

Die acht Testspiele der Eisenbahner in der Übersicht, alle Heimspiele finden auf dem Kunstrasen im Badylon in Freilassing statt:

  • Sa. 15.02. SV Erlbach 14:00 Uhr (H)
  • Di. 18.02. SV Saaldorf 19:00 Uhr (H)
  • Sa. 22.02. SV Seekirchen 14:00 Uhr (A)
  • Mi. 26.02. TSV Teisendorf 19:00 Uhr (H)
  • Sa. 29.02. TSV Emmering 14:00 Uhr (H)
  • Sa. 07.03. ASCK Simbach 14:00 Uhr (H)
  • Sa. 14.03. SK Bischofshofen 14:00 Uhr (H)
  • Sa. 21.03. SV Bürmoos 16:00 Uhr (A)

Am ersten Pflichtspielwochenende haben die Freilassinger Kicker spielfrei, somit geht es erst am 28. März um 16 Uhr im heimischen Max-Aicher-Stadion mit dem Top-Spiel um Platz zwei gegen den VfB Forstinning los. Und Platz zwei ist für die Eisenbahner kein unrealistisches Ziel. Der ESV steht derzeit auf dem dritten Platz, mit nur einem Punkt Rückstand (bei einem Spiel mehr) auf die Forstinninger. Tabellenführer Bruckmühl, der als aktualisiertes Ziel den Aufstieg ausgerufen hat, ist schon acht Punkte vorne.

_

dg/ESV Freilassing

Quelle: rosenheim24.de



Top-Artikel der Woche: Bezirksliga Ost

Bruckmühls Hollerauer: "Freue mich auf das erste Spiel auf saftigem Grün"
Bruckmühls Hollerauer: "Freue mich auf das erste Spiel auf saftigem Grün"

Kommentare