Endorfer hadern mit Schiedsrichterentscheidungen

Dorfener Treffer in der Nachspielzeit kostet Endorf zwei Punkte

Dorfen - Auch im vierten Spiel unter der Leitung von Trainer Jochen Reil konnte der TSV den Platz nicht als Sieger verlassen. Durch einen Gegentreffer in der Nachspielzeit sprang nur ein 1:1 beim TSV Dorfen heraus

Die Meldung im Wortlaut:

Bereits in der dritten Minute gingen die Kurortkicker in Führung, als Müller einen Handelfmeter sicher zum 1:0 vollendete. Auch im weiteren Verlauf drückten sie auf das gegnerische Tor, doch es sprang nichts Zählbares heraus. 

Da der letzte Pass zu unsauber gespielt und die Angriffsversuche in der Umschaltbewegung nach vorne zu langsam ausgetragen wurden, blieb der Weg zum zweiten Tor verwehrt.

Fragwürdige Entscheidungen führen zum Unentschieden

Die Dorfener hatten nicht viel entgegenzusetzen, doch im weiteren Verlauf drehte sich die Partie. Durch fragwürdige Entscheidungen zu Lasten der Männer von Trainer Reil, wurde der Gegner stark gemacht und kam so in einen Euphorieaufschwung. 

In der Nachspielzeit, welche zu lange andauerte, erzielte Dorfen den Ausgleich. Als ein Freistoß an den Endorfer Pfosten ging, wurde bereits die letzte Aktion im Spiel ausgerufen. Doch nachdem der Ball ins Aus geraten ist und die Assistentin für einen Endorfer Einwurf entschied, überstimmte der Hauptschiedsrichter die Entscheidung.

 Dorfen schaltete schnell und traf aus dem Gewühl durch Hartl zum 1:1. Daraufhin sah Trainer Reil die rote Karte. Er sah die Entscheidung für spielentscheidend, auch wenn die Situation anders zu verteidigen gewesen war.

Der Endorfer Coach war mit dem Einsatz seiner Spieler zwar zufrieden, es war eine engangierte Leistung. Jedoch fehlte es im Offensivspiel auch an letzter Entschlossenheit. Nun gilt es dran zu bleiben und an der Konstanz und den cleveren Aktionen weiter zu arbeiten. Am nächsten Spieltag hat die Mannschaft spielfrei und somit genügend Zeit sich auf die nächste Partie vorzubereiten.

Pressemeldung TSV Bad Endorf

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Auch interessant

Kommentare