Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV 1880 Wasserburg bittet Ampfing zum Duell

Letzte Partie des Jahres für die Sensations-Löwen

Das nächste Flutlichtspiel für den TSV 1880 Wasserburg steht an - das Match gegen den TSV Ampfing ist das letzte Pflichtspiel des Jahres.
+
Das nächste Flutlichtspiel für den TSV 1880 Wasserburg steht an - das Match gegen den TSV Ampfing ist das letzte Pflichtspiel des Jahres.

Wasserburg - Zum letzten Spiel eines äußerst erfolgreichen Fußballjahres laden die Wasserburger Löwen am kommenden Freitag um 19:30 Uhr die Fans in die Wasserburger Altstadt. Gegner ist der TSV Ampfing, der aktuell nach drei erfolgreichen Spielen (2 Siege, 1 Remis) auf dem 10. Tabellenplatz mit Tendenz nach oben rangiert.

Das Spiel der Schweppermänner gegen Reichertsheim/Ramsau in der vergangenen Woche wurde ins Frühjahr 2018 verlegt, so dass Ampfing eine Woche mehr Zeit zur Regeneration hatte als die Wasserburger, die das schwere Spiel in Waldkraiburg vom vergangenem Samstag noch in den Knochen haben.

Wasserburg daheim noch ohne Verlustpunkte

Nach dem Aufstieg, nach aufregenden Relegationsspielen und dem fulminanten Sturmlauf durch die Bezirksliga, wollen Leo Haas und seine Männer auch das letzte Spiel in diesem Jahr möglichst erfolgreich beenden. Die Chancen dafür stehen nicht schlecht: Haben die Wasserburger in dieser Saison an der Landwehrstrasse doch noch keinen Punkt abgegeben.

Maximilian Hainzl und Andrija Bosnjak konnten unter der Woche nicht komplett durchtrainieren, auch Hamit Sengül war leicht angeschlagen. Vermutlich können die Trainer Haas/Wiedmann am Freitag trotzdem auf den kompletten Kader zurückgreifen. Auch Michael Pointvogel wird nach seinem Kurzurlaub wieder zur Verfügung stehen.

Ampfing, das mit Alin Ionas einen der Topstürmer der Liga in seinen Reihen hat, wird natürlich alles daran setzen, als erste Mannschaft in dieser Saison Punkte aus Wasserburg mitzunehmen. Im Hinspiel konnten die Löwen in einer engen Partie erst kurz vor Schluß nach einem Treffer von Dominik Haas jubeln. Man profitierte dabei auch vom Platzverweis des Ex-Wasserburgers Wahid Alemi.

Nächstes Löwen-Heimspiel erst im April

Für die Fans aus Wasserburg und Umgebung ist es für lange Zeit die letzte Chance ihre Löwen auf heimischem Geläuf zu unterstützen. Die ersten drei Spiele im neuen Jahr werden dann nämlich sämtlich Auswärtsspiele sein - in Saaldorf (18.03.18), Schönau (24.03.18) und Dorfen (31.03.18). Beim ersten Heimspiel im neuen Jahr kommt es dann direkt zum Derbykracher gegen den SV Reichertsheim am 06.04.18.

_

Pressemitteilung TSV 1880 Wasserburg

Kommentare