Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Personell muss der TSV auf einige Spieler verzichten

„Wir wollen Konstanz reinbringen“: Bad Endorf will gegen Aschheim nachlegen

Bilder vom Spiel zwischen dem TSV Bad Endorf und dem TSV Siegsdorf.
+
Der TSV Bad Endorf will am Samstag gegen Aschheim den nächsten Sieg einfahren.

Nach dem glorreichen 7:1-Derbysieg beim SV Westerndorf steht nun die nächste Aufgabe für die Pritzl-Elf an. Dieses Mal darf man den FC Aschheim im Kurort begrüßen.

Bad Endorf – Die Mannschaft aus dem Münchener Vorort ist zwar aktuell in der unteren Tabellenregion beheimatet, allerdings sollte man die Seethaler-Elf keineswegs unterschätzen. Der FCA konnte am vergangenen Wochenende einen Achtungserfolg feiern, nachdem der zuvor ohne Punktverlust aufspielende Spitzenreiter aus Forstinning mit 1:0 geschlagen wurde.

Endorfs Coach Pritzl: „Wir wollen Konstanz reinbringen“

Auf Nachfrage zum kommenden Gegner mahnt TSV-Trainer Franz Pritzl ebenso zur Vorsicht: „Aschheim hat das ambitionierte Ziel ausgesprochen vorne mitzuspielen, blieben aktuell allerdings weit hinter ihren Erwartungen. Sie haben bisher zumeist gegen die vorderen Mannschaften verloren, konnten aber letzte Woche den Tabellenführer schlagen. Man darf diese spielstarke Mannschaft auf jeden Fall nicht unterschätzen.“

Er hat aber auch einen genauen Plan im Kopf, um mit seiner Mannschaft etwas Zählbares zu holen und den Abstand zum unteren Konkurrenten beizubehalten: „ Wenn wir Laufbereitschaft und Willen zeigen, sowie die Zweikämpfe annehmen, unsere Chancen verwerten und Hinten sicher stehen, dann können wir uns gegen den FCA behaupten. Wir wollen nach dem Erfolg in Westerndorf die Konstanz reinbringen und den Sieg sozusagen veredeln.“

„Werden alles daran setzen drei Punkte zu bejubeln“

Personell muss der TSV nach wie vor auf einige Spieler verzichten, trotzdem zeigt sich Franz Pritzl im Gespräch optimistisch: „Leider fehlen uns immer noch einige Spieler verletzungsbedingt, die auch eine gewisse Qualität mitbringen. Aber die Jungs, die letzte Woche gespielt haben, haben das wirklich klasse gemacht. Deshalb werden wir alles daran setzen am Ende drei Punkte zu bejubeln“.

Wir wünschen allen Beteiligten ein interessantes und verletzungsfreies Spiel. Anpfiff ist um 14 Uhr im Stadion an der Hans-Kögl-Straße und geleitet wird die Partie von Julian Neumann mit seinen Assistenten Christian Holbinger und Dominik Dersein.

PM TSV Bad Endorf

Kommentare