Baldham siegt beim Meister

Einen enorm wichtigen Dreier landete der SC Baldham-Vaterstetten beim Meister SV Erlbach. Trainer Vatany beschrieb den Sieg zwar als "glücklich", was aber Trainer und Spieler herzlich egal sein dürfte. Schließlich spielt der SC gegen den Abstieg. Der SVE startete aber besser in das Match. Goalgetter Berni Waldher hatte die Chance, doch Torwart Daniel Leuverink war auf dem Posten und verhinderte eine frühe Führung. Die Gäste spielten zwar recht gut mit, echte Torchancen erarbeiteten sie sich jedoch nicht. Erlbach drang auf den Führungstreffer, die Mannschaft von Robert Berg setzte aber fast ausschließlich auf lange Bälle. Nach dem Seitenwechsel entpuppte sich dies auch als gutes Mittel, denn der Platz im Waldstadion stand nach plötzlich einsetzendem Regen fast komplett unter Wasser. In der 51. Minute brachte Erlbachs Riedl, der zur Halbzeit frisch in die Partie gekommen war, an den Ball, doch Sieger konnte in gefährlicher Position klären. 61. Minute: Freistoß auf der Gegenseite. Die Kugel wurde gefährlich vor den SVE-Kasten gebracht und der 18-jährige Roman Krumpholz stand völlig frei und köpfte mustergültig zur Baldhamer Führung ein. Der Meister der Bezirksliga erhöhte nach dem Gegentreffer deutlich den Druck, doch Maier scheiterte am glänzend aufgelegten Torwart Leuverink. Die Gäste sollten aber ihre knappe Führung über die Zeit retten können. Viele Pässe landeten in Pfützen und Spieler rutschten auf dem seifigen Rasen aus. Baldham holt - wie Coach Vatany schon sagte - durch einen "glücklichen" Sieg drei Punkte. (mbö/sve)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare