Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sportbunds B-Elf knapp geschlagen

Infolge von Verletzungen und Abstellungen an die Reserve fehlten den Gästen nicht weniger als acht Stammspieler. Trotzdem tat sich die ebenfalls nicht komplett angetretene SpVgg Landshut lange Zeit schwer und entschied das Duell erst zwei Minuten vor Schluss, als Christian Gebhardt auf Vorlage des dynamischen Christian Steffel Rosenheims Keeper Dominik Krammer bezwang. Nachdem Torszenen zunächst Mangelware blieben, ging die „Spiele“ in der 35. Minute durch den aufgerückten Innenverteidiger Tobias Rewitzer in Führung, der nach einer Freistoßflanke von Ernst Krumpholz und anschließender Kopfballvorlage von Christian Steffel vollstreckte. Fünf Minuten später deutete der korrekt leitende Schiri Florian Riepl, nach einem Strafraumfoul von Ernst Krumpholz an Stefan Millich, auf den Punkt und Matthias Linnemann scheiterte am glänzend reagierenden Landshuter Torhüter Stefan Schmid. Die nachfolgende Ecke verwandelte jedoch Bernd Sylla per Kopfball zum 1:1-Pausenstand. Nach Wiederbeginn setzten die Gastgeber mit Christian Gebhardt als zusätzlicher Spitze und, dem in die Offensive beorderten, Tobi Rewitzer alles auf eine Karte, verzweifelten aber zunächst durch Maximilian Loibl, Christian Gebhardt und Sebastian Zettl am ausgezeichneten Sportbund-Schlussmann Dominik Krammer. Beim Siegtor von Christian Gebhardt hatte der junge DJK-Schlussmann freilich keine Abwehrchance. Schließlich kämpften beide Rivalen bemerkenswert engagiert, obwohl die Saison für beide bereits vor Anpfiff gelaufen war. Am Ende schwanden jedoch bei den Oberbayern nur zwei Tage nach der Nachhol-Heimpartie gegen den BC Aichach die Kräfte, während die Truppe des Trainergespanns Christian Endler/Florian Baumgartl zulegen konnte und zum Siegtreffer kam. “Trotzdem waren beide Mannschaften sehr engagiert, obwohl es für beide um nichts mehr ging”, sagte Landshuts Trainer Christian Endler. (dme)

Kommentare