Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein hartes Stück Arbeit

+

Es war ein hartes Stück Arbeit, das die Bayernliga-Mannschaft des SB DJK Rosenheim verrichten musste, um die Punkte aus Hankofen mit nach Rosenheim zu nehmen.

"Wir wissen, dass wir in dieser Situation erst einmal nur über den Kampf da wieder rauskommen können - das ist eine der ganz großen Tugenden beim Sportbund und das ist uns am Samstag sehr gut gelungen",  sagt der zufriedene SBR-Coach Günter Güttler nach der Partie. Der SBR stand über Weite Strecken der Partie Defensiv sehr sicher und legte im Mittelfeld die nötige Aggressivität an den Mann, sodass die heimstarken Hausherren nur bei Standardsituationen gefährlich vor das Tor von Dominik Zmugg kamen. Nach dem Elfmetertor von Christoph Börtschök Mitte der ersten Halbzeit musste der SBR lange auf die Entscheidung warten und die ein oder andere brenzlige Situation meistern. Diese besorgte dann Matthias Poschauko in der 86. Minute mit einem Traumtor, als er einen abgewehrten Ball aus der Drehung genau neben den Pfosten ins lange Eck setzte.

Am kommenden Wochenende wollen die Sportbündler nachlegen und ihre gute Leistung aus der Vorwoche bestätigen. Die Bayernligamannschaft empfängt zuhause im Josef-März-Stadion den Tabellennachbarn aus Sonthofen, die Bezirksligamannschaft trifft in Miesbach ebenfalls auf einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt.

Pressemeldung SB DJK Rosenheim

Kommentare