Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hankofen macht Klassenerhalt perfekt

Vor 300 Zuschauern gingen die Gäste nach einem wunderschönen Pass in die Tiefe mit 1:0 in Führung. Ruben Popa startete im richtigen Moment und tauchte samt Spielgerät alleine vor Keeper Max Putz auf, versenkte den Ball in der Ecke (41.). Einen Freistoß köpfte Martin Sautner in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit unbedrängt ins eigene Tor: “Bis zur Pause war der Spielstand gerecht, auch wenn wir mehr und die besseren Chancen hatten”, sagt Hankofens Sportlicher Leiter Walter Brunner. Allerdings waren die Gäste technisch stärker, wenngleich die Heimelf dieses Manko mit großem kämpferischen Einsatz wettmachen konnten. In Spielabschnitt zwei gelang den Hausherren nach einem Standard von der linken Seite der Siegtreffer. Stefan Alschinger legte quer zu Ben Kouame ab und der zimmerte den Ball in die Maschen (75.). “Es war ein verdienter Sieg gegen einen ganz starken Gegner”, so Brunner weiter, der anfügte: “Jetzt haben wir endlich auch rechnerisch den Klassenerhalt geschafft, worüber wir in Hankofen alle sehr froh sind:” (dme)

Kommentare