Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Deggendorf verpasst Klassenerhalt

Im letzten Heimspiel verpasste die SpVgg GW Deggendorf den direkten Klassenerhalt. Allerdings können sich die Grün-Weißen mit der Tatsache trösten, den Direktabstieg vermieden zu haben: “Das war unser Ziel. Leider ist es uns aber nicht gelungen den gewünschten Sieg einzufahren.”, resümierte der Deggendorfer Trainer Barbaros Yalcin. Die Gastgeber hatten gut begonnen, konnten aber ihre Chancen nicht nutzen. Landshut verlor früh Ernst Krumpholz durch eine Rote Karte (36.). “Wir haben uns in Überzahl gute Chancen erspielt”, so Yalcin. Nach torloser erster Halbzeit gingen die Landshuter, per Handelfmeter, mit 1:0 in Führung: “Wir haben dann aber den unbedingten Willen gezeigt das 1:1 zu machen”, sagte der Deggendorfer Coach, was Roland Moosmüller gelang (81.). Markus Gallmaier und Max Kress hatten noch Chancen auf den Sieg. Erfreulich aus Sicht der Gastgeber: Nach seinem Kreuzbandriss kam Stefan Köck noch zu einem Kurzeinsatz. “Meine Mannschaft hat eine gute Leistung gezeigt. Das Chancenverhältnis war in etwa ausgeglichen und die Punkteteilung damit gerecht”, so der Landshuter Coach Christian Endlein. (dme)

Kommentare