Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bittere Pleite - 1860 verspielt Führung

Der TSV 1860 Rosenheim hat den erhofften Befreiungsschlag im Abstiegskampf verpasst und beim 1. FC Bad Kötzting mit 1:2 (1:0) verloren. Damit rutschen die Innstädter auf einen direkten Abstiegsplatz ab, die Lage in der Bayernliga Süd wird für den TSV immer bedrohlicher.

Seit über einem Monat warten die Mannen von Thomas Siegmund und Patrick Peltram auf einen Sieg in der Liga, nach zehn Spielen haben sie nur sechs Punkte auf der Habenseite. Auch beim Aufsteiger aus Bad Kötzting gab es für Rosenheim nichts zu ernten.

Christoph Wallner brachte 1860, das die erste Halbzeit klar dominierte, nach 39 Minuten mit einem verwandelten Strafstoß in Führung, in der zweiten Hälfte verspielte der TSV aber die Führung und musste kurz vor dem Spielende gar noch das 1:2 hinnehmen.

In der 78. Minute glich Matthias Niedermeier zum 1:1 für Kötzting aus, zehn Minuten später versetzte der eingewechselte Stürmer mit seinem zweiten Tor den K.o.-Schlag für die Gäste, die ab der 80. Minute in Unterzahl spielen mussten. Marvin Torvic wurde mit einer Ampelkarte des Feldes verwiesen.

Kommentare