PM: A-Klasse 6: TSV Petting – SV Saaldorf II 1:4 (1:2)

Klare Angelegenheit für die zweite Garde des SV Saaldorf

+

Petting - Zum Auftakt nach der Winterpause empfing der TSV Petting die Gäste aus Saaldorf. Unsere „Erste“ hatte sich viel für das erste Punktspiel in diesem Jahr vorgenommen, doch musste man am Ende eine klare Heimniederlage einstecken.

Die Partie begann für die Heimmannschaft denkbar schlecht. Nach einem langen Ball der Saaldorfer kam es zu einem Zweikampf im Sechzehner der Pettinger, der zu einem Elfmeter für die Gäste führte. Diesen verwandelte Gästespieler Sebastian Ortwein sicher im Eck. (3. Min.) Die Pettinger mussten sich daraufhin erst von dem frühen Rückstand erholen und so dauerte es eine Viertelstunde bis man die Spielkontrolle übernahm. 

Die Partie fand anschließend überwiegend im Mittelfeld statt und keine Mannschaft konnte entscheidend dem Spiel seinen Stempel aufdrücken. In Minute 35 erzielte die Heimmannschaft dann den Ausgleich. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld legte Thomas Danzl den Ball mit dem Kopf zurück und Stürmer Daniel Götzinger brauchte nur noch in der Mitte zum 1:1 abstauben. Kurz darauf kam der Pettinger Tobias Dürnberger nach einem erneuten Freistoß von Seppi Berger an den Ball aber sein Abschluss verfehlte das Gehäuse. 

Kurz vor der Pause dann nochmal ein Schock für die Heimmannschaft. Im Spielaufbau kam es zu einem Ballverlust, anschließend wurde über die rechte Seite der Saaldorfer der Ball von der Grundlinie zurückgelegt, wo Gästestürmer Simon Zebhauser zum 1:2 einschob. (40. Min.) Nach der Pause erhöhte Petting sofort das Tempo und kam nach einem Eckball zu einer Großchance. Doch der Kopfball vom Pettinger Andi Schnappinger wurde durch eine Glanzparade von Torhüter Thomas Kern entschärft und leitete einen Konter für die Gäste ein, den Simon Zebhauser mit seinem zweiten Tor zum 1:3 abschloss. (48. Min) 

Die Heimmannschaft steckte aber noch nicht auf und kam abermals durch Andi Schnappinger zu einer weiteren Großchance als dieser allein auf das Gästetor zusteuerte aber vorbeischoss. Die Pettinger versuchten im weiteren Verlauf alles, um den Rückstand noch auszugleichen und so musste man infolgedessen immer mehr Risiko gehen. Dies wurde in der 90. Minute dann von den Gästen ausgenutzt, als Markus Rehrl nach einer Einzelaktion aus 20 Metern ins rechte obere Eck zum 1:4 abschloss.

Aufstellung: Patz M. – Danzl T., Mayer C., Butzhammer A., Singhammer S. – Haunerdinger S., Dürnberger T. – Schnappinger A., Berger J., Schnappinger S. – Götzinger D.

_

Pressemitteilung TSV Petting

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 6

Auch interessant

Kommentare