SV Leobendorf - SC Inzell II (3:0)

SVL erfolgsverwöhnt

+
SV Leobendorf - SC Inzell II (3:0)

Gegen den SV Leobendorf holte sich die Reserve von SC Inzell eine 0:3-Schlappe ab. Die Beobachter waren sich einig, dass SC Inzell II als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte. Im Hinspiel war der Gast mit 0:5 krachend untergegangen.

Leobendorf grüßt nach dem Sieg von ganz oben. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte der Gastgeber seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt sechs Spiele ist es her. Der Absteiger knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte der Sportverein Leobendorf zehn Siege, zwei Unentschieden und kassierte nur zwei Niederlagen. Der Sportverein aus Leobendorf präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 39 geschossene Treffer gehen auf das Konto des SVL.

SC Inzell II befindet sich nach der deutlichen Niederlage gegen den SV Leobendorf weiter im Abstiegssog. SC Inzell II bleibt die defensivschwächste Mannschaft der A-Klasse 6. Die Situation beim Aufsteiger bleibt angespannt. Gegen Leobendorf kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie. Nun musste sich SC Inzell II schon neunmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und ein Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel von SC Inzell II ist deutlich zu hoch. 41 Gegentreffer – kein Team der A-Klasse 6 fing sich bislang mehr Tore ein. Am kommenden Sonntag trifft der SVL auf die Zweitvertretung des BSC Surheim (14:00 Uhr), SC Inzell II reist tags zuvor zum SC Weißbach Alpenstraße (15:00 Uhr).

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 6

Auch interessant

Kommentare