Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV Bergen -TSV Siegsdorf II 1:0

Bergen gewinnt Lokalderby knapp gegen Siegsdorf

+

Bergen - Zum Rückrundenauftakt stieg am Hochfelln das Lokalderby zwischen dem TSV Bergen und TSV Siegsdorf II. Beiden Mannschaften war in der ersten Halbzeit der Winterrost noch anzumerken, so dass sich eine chancenarme und ausgeglichene Partie abzeichnete.

Auf beiden Seiten konnten lediglich Fernschüsse für etwas Gefahr sorgen. Dramatischer Höhepunkt war daher auch die Gelb-Rote-Karte nach wiederholtem Foulspiels für den Bergener Raphael Lechner. Nach der Pause konnte sich der heimische TSV trotz Unterzahl die erste große Möglichkeit erspielen. Nach einer Hereingabe von Max Schustek kam der Ball zu Johann Berdan, der aus 14 Metern den Ball volley in die linke untere Ecke setzte. Gästetorhüter Markus Holzner hielt diesen allerdings überragend. In der 51. Minute fand ein langer Ball Christian Knieps. Dieser konnte sich geschickt seines Gegenspielers entledigen und ließ letztendlich auch Holzner keine Möglichkeit zur Abwehr. Mit der Führung im Rücken schmissen sich die Hausherren nun in jeden Zweikampf der sich ihnen bot. 

Die Kreisligareserve des TSV Siegsdorf konnte die Unterzahl so nicht nutzen, um sich klare Chancen herauszuspielen. Dies änderte sich mit der zweiten Gelb-Roten- Karte der Partie. Schiedsrichter Hans Öller blieb nach einem vermeidbaren Handspiel von Berdan nichts anderes übrig, als diesen ebenfalls vorzeitig in die Umkleide zu schicken. Die restlichen 20 Minuten der Partie drängte der TSV Siegsdorf II auf den Ausgleich. Michael Freimosers Distanzschuss konnte Mathias Granget mit einer Glanzparade kontern. Zahlreiche Standards und Flanken wurden von der Bergener Abwehr entschärft. Musa Sarjo hätte nach einem Sololauf über das ganze Feld, allerdings auch nochmal die Chance auf 2:0 zu erhöhen, abermals stand allerdings Holzner im Weg. So konnten sich eine aufopferungsvoll kämpfende Bergener Mannschaft letztlich die ersten drei Punkte des Jahres sichern.

_

TSV Bergen

Kommentare