Vorbericht: WSC Bayerisch Gmain - SV Ruhpolding

Showdown in der A-Klasse 6

+
Vorbericht: WSC Bayerisch Gmain - SV Ruhpolding

Der WSC Bayerisch Gmain fordert im Topspiel den SV Ruhpolding heraus. Der WSC Bayerisch Gmain gewann das letzte Spiel souverän mit 5:0 gegen den SC Weißbach Alpenstraße und muss sich deshalb nicht verstecken. Am letzten Samstag holte der SV Ruhpolding drei Punkte gegen den ESV Freilassing II (2:0). Im Hinspiel fielen keine Treffer zwischen den beiden Mannschaften (0:0). Wird das Rückspiel anders laufen?

Wer den WSC Bayerisch Gmain besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst 17 Gegentreffer kassierte der Gastgeber. Fünf Niederlagen trüben die Bilanz von Bayerisch Gmain mit ansonsten 14 Siegen und vier Remis.

Nach 23 Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für den SV Ruhpolding 59 Zähler zu Buche. Dass die Abwehr ein gut funktionierender Mannschaftsteil des Gastes ist, zeigt sich daran, dass sie bislang nur 18 Gegentore zugelassen hat. Der Tabellenprimus erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zwölf Zähler.

Die Zuschauer dürfen auf viele Tore hoffen. Beide Mannschaften gehören, mit einem Schnitt von über zwei Toren pro Spiel, zu den offensivstärksten der Liga. Der WSC Bayerisch Gmain hat mit dem SV Ruhpolding eine unangenehme Aufgabe vor sich. Der Sportverein Ruhpolding ist auf fremden Plätzen noch immer ungeschlagen und belegt in der Auswärtsstatistik den ersten Platz. Der WSC Bayerisch Gmain ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 6

Auch interessant

Kommentare