Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Nach Rückzug von Ex-Kanzler Kurz

Polit-Beben in Österreich hält an: Kanzler Schallenberg tritt zurück sobald Nachfolger feststeht

Polit-Beben in Österreich hält an: Kanzler Schallenberg tritt zurück sobald Nachfolger feststeht

Blank und Gmeindl entscheiden das Spiel

Siegtreffer in der Schlussphase: Schnaitsee gewinnt auch gegen Feichten

Der TSV Schnaitsee konnten gegen den TSV Feichten einen 3:1-Sieg feiern.
+
Der TSV Schnaitsee konnten gegen den TSV Feichten einen 3:1-Sieg feiern.

Am vergangenen Samstag empfing der Tabellenerste der A-Klasse 5 im Bezirk Inn/Salzach, der TSV Schnaitsee, den Tabellenneunten, TSV Feichten. Die „Fernsehturmkicker“ hatten in der ganzen Hinrunde nur eine Niederlage kassiert: Am 1. Spieltag in Feichten. Es versprach also ein spannendes Spiel zu werden.

Schnaitsee - Die ersten zehn Spielminuten war das Spiel relativ ausgeglichen, erste nennenswerte Aktion war eine Ecke für von Feichten in der 6. Minute, nachdem Eric Löffelmann eine vielversprechende Chance des Gegners abgegrätscht hatte. Danach häuften sich die Chancen für den Gastgeber. So ging das bis zur Halbzeitpause - viele Chancen und Torschüsse für Schnaitsee, aber die Abschlüsse sind nicht zwingend genug.

Die zweite Hälfte beginnt, wie die erste endete: Chancenplus für Schnaitsee, aber nichts Zwingendes. In der 53. der erste Treffer: Freistoß aus dem Halbfeld für Feichten, Keeper Dominik Herbst fängt den weiten Ball sicher und Schnaitsee kontert, er schlägt einen langen Ball auf Fritz, der passt in die Mitte zu Martin Edlmann, der mit einem grandiosen Lupfer über die Abwehr Bachleitner in Szene setzt, der macht einen Haken und schießt mit links aus zehn Metern mittig ins Tor.

Blank und Gmeindl entscheiden das Spiel kurz vor Schluss

In der 62. Minute dann eine Ecke für Feichten, der Ball landet irgendwie vor den Füßen von Deniz Sözer, der ihn ins Tor bugsiert. Ausgleich! Danach drängt der Tabellenerste auf die erneute Führung, aber die Schüsse sind meist nicht zwingend genug. Außerdem wird das Spiel ruppiger. Edlmann führt in der 80. Minute einen Freistoß aus 30 Metern aus, den Löffelmann aber knapp neben das Tor köpft, was der Beginn einer fulminanten Schlussphase ist. Die „Fernsehturmkicker“ drängen jetzt noch mehr auf das 2:1. Dies gelingt in der 89 Minute. Der aufgerückte Löffelmann steckt auf Michael Blank an der rechten Strafraumkante schön durch, der platziert und trocken ins lange Eck einschiebt. Jetzt werden noch mehr Räume frei, weil Feichten noch vergeblich versucht den Ausgleich zu markieren. Stattdessen macht Schnaitsee das nächste Tor, sie kontern nachdem ein Freistoß von Feichten bei Blank landet, der spielt den Ball die Linie entlang auf Fritz, der 25 Meter hoch in die Mitte spielt, wo Gmeindl ohne Gegenspieler den Ball annehmen, den Torwart umkurven kann und zum verdienten 3:1 einschiebt. Einen anschließenden Freistoß hätte Wastlhuber noch mit einem Kopfball zum 4:1 gekrönt, welches der Schiedsrichter aberkennt. Verdienter 3:1-Heimerfolg und gelungene Revanche für den TSV Schnaitsee, der die Tabellenspitze verteidigt, bei einer Bilanz von 20:2 Torschüssen und 9:2 Ecken.

Pressemitteilung TSV Schnaitsee

Kommentare