TSV Trostberg - SV Mehring 3:4

Verrücktes Spiel in Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

 Trostberg - In einem absolut verrückten Spiel konnte sich der Spitzenreiter mit Ach und Krach aus der Schlinge ziehen und den nächsten Sieg einfahren. Erst in der Nachspielzeit fiel der entscheidende Treffer für den SV Mehring.

Der TSV Trostberg erwischte einen Sahnestart und konnte bereits nach neun Minuten das 2:0 bejubeln. Das 1:0 für den Gastgeber fiel bereits in der vierten Minute. In der 23. Minute erwachte der klare Favorit und konnte den Anschlusstreffer erzielen. Torschütze war Maximilian Ultsch. Nur fünf Minuten später war es Andreas Schmidt, der auf 2:2 stellte. Acht Minuten vor dem Pausentee gelang Waldemar Beitow sogar noch das 3:2 für den Gast aus Mehring.

Service:

Zur Tabelle:

Zur Spielstatistik:

Mit dem Pausenpfiff markierte der TSV Trostberg das 3:3. Eine verrückte erste Halbzeit. Die Gangart in der zweiten hälfte wurde etwas ruppiger und gleich zwei Spieler des TSV Trostberg mussten frühzeitig den Platz verlassen. Der Grund - Zwei gelb-rote Karten. Es dauerte bis zur 90+3. Minute, ehe der Spitzenreiter die Überzahl ausnutzen konnte und das 4:3 bejubeln durfte. Torschütze war wieder Andreas Schmidt. (mar)

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 5

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare