Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Michael Mittermaier mit dem goldnen Treffer

1. Halbzeit

5. Spielminute Rückpass Bernhard und der beste Spieler an diesem Tag Michael Mitermaier hämmerte den Ball aus 20 m volley in die Maschen.

Keine besonderen Vorkommnisse in Durchgang 1 Taufkirchen war die bessere Mannschaft.

2. Halbzeit

Der Tabellenführer aus Polling fand kein Mittel die Defensive des TSV Taufkirchen in Verlegenheit zu bringen.

Nach Kontern hatte Taufkirchen noch 3 Hochkaräter aber Andre Vogl, Rupert Lippacher und Waste Schönhuber vergaben kläglich.

Hochmotivieret begann die Truppe von Barna Takac das Match gegen Tabellenführer Polling und der Erste Schuss aufs Tor passte. Michi Mittermaier nahm sich aus 20 m ein Herz knallte das Leder in die Maschen. Taufkirchen bestimmte das Spiel, die Abwehr um Alex Losbichler stand sicher und so wechselte man ohne nennenswerte Chancen auf beiden Seiten nach 45 Minuten die Seiten.

In Durchgang 2 versuchten die Pollinger etwas mehr Druck zu machen doch am 16 Meter Raum verpufften die Angriffe. Wesentlich gefährlicher die Konter der Heimmannschaft. Besonders der agile Andre Vogl sorgte immer wieder für Unruhe. In der 60 Minute wurde er von Manu Schmidinger mustergültig freigespielt sein Schuss fand aber in Keeper der Pollinger seinen Meister. Rupert Lippacher und Waste Schönhuber hatten ebenfalls die Möglichkeit den Sack zuzumachen vergaben aber kläglich.

Letztlich war es ein hochverdienter Sieg der Taufkirchner.

Pressemitteilung TSV Taufkirchen

Kommentare