Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Büllesbach avanciert zum Matchwinner

Mettenheim bleibt weiter unbesiegt - Taufkirchen verliert zuhause knapp

Gesperrter Fußballplatz
+
Gegen den TuS Mettenheim war für den TSV Taufkirchen nichts zu holen.

Für das verletzungsgeplagte Taufkirchen war am Freitag Abend unter Flutlicht auf heimischen Platz gegen die weiterhin unbesiegten Mettenheimer nichts zu holen. Matchwinner der Gäste war Thomas Büllesbach.

Taufkirchen - Mettenheim nahm von Anfang an das Ruder in die Hand und wollte schnell für klare Verhältnisse sorgen. Doch die Heimelf wusste sich dagegen zu stemmen und kämpfte bis zum Abpfiff aufopferungsvoll.

Die Defensive von Mettenheim stand sehr stabil, sodass Taufkirchen über 90 Minuten zu keiner einzigen klaren Torchance kam. Anders der Gast aus Mettenheim, die immer wieder brandgefährlich vors Tor vom wieder einmal sehr starken TSV Keeper Richter austauchten. Richter konnte aber ein um andere mal glänzend parieren. Doch bei der am Ende spielentscheidenden Szene war auch er machtlos, als Büllesbach bei einem zu kurz geratenen Rückpass von Lanzinger zu seinem Torwart dazwischen spritzte, Richter umkurvte und mit dem Pausenpfiff zum einzigen Tor des Abends einschob.

Taufkirchen steckt weiterhin im Tabellenkeller fest

In der zweiten Halbzeit weiterhin Mettenheim tonangebend und erspielte sich einige Chancen, die aber ohne Erfolg blieben. Der TSV Taufkirchen gab sich dennoch lange nicht geschlagen und versuchte alles um noch irgendwie den Ausgleich zu schaffen, was aber nicht gelang und jegliche Bemühungen an der Abwehrwand von Mettenheim abprallten.

So steht die Steinhuber-Elf wieder einmal mit leeren Händen da und kommt weiterhin nicht aus dem Tabellenkeller heraus. Anders Mettenheim, die sich oben festsetzen können und bislang ihrer Favoritenrolle um den Aufstieg gerecht werden.

Pressemitteilung TSV Taufkirchen

Kommentare