Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Reichertsheim II - SV Weidenbach 0:3

Weidenbach weiter an der Spitze der A-Klasse 4

Reichertsheim - Beide Mannschaften mussten auf einige Spieler ihres Stammpersonales verzichten und bei tropischen Temperaturen hatten die Gäste aus Weidenbach den besseren Start. Nach einem Foul im Strafraum verwandelte Julian Neumeier den fälligen Elfmeter zum 0:1 (8).

Die Weidenbacher nun spielbestimmend, doch nach zwanzig Minuten kam die SG RR besser ins Spiel und Josef Müller prüfte mit einem Weitschuss den Weidenbacher Keeper Patrick Eschler, der jedoch glänzend parierte (38). Die letzte Möglichkeit vor der Pause hatten die Gäste aus Weidenbach, als ein direkter Freistoß Lukas Perzlmaier die Latte streifte (40).

Service:

° Zur Spielstatistik

° Zur Tabelle

In Hälfte zwei machte die SG RR II mächtig Druck und nach einer Hereingabe von Peter Huber konnte der Weidenbacher Keeper den Schuss von Leo Holzgassner noch Fußabwehr klären (47). Die Weidenbacher beschränkten sich in dieser Phase der Begegnung auf die Defensive und in der 64. Minute mit der Schlüsselszene der Begegnung. Nach einem Foul von Weidenbachs Keeper knapp außerhalb den Sechzehners an Leo Holzgassner setzte Peter Huber den Freistoß an den Pfosten. Praktisch im Gegenzug das 0:2, als Lukas Perzlmaier einen Konter erfolgreich abschloss (65). Die SG RR II gab jedoch nicht auf und fing sich den nächsten Konter den diesmal Markus Nichlbauer zum 0:3 vollendete (71). Danach war die Partie, die trotz des klaren Endergebnisses lange auf Messers Schneide stand, endgültig entschieden.

Pressemeldung Walter Semerad (SG Reichertsheim-Ramsau)

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare