FC Mühldorf II - SV Gendorf Burgkirchen (0:7)

Burgkirchen schießt Tore am laufenden Band

+
FC Mühldorf II - SV Gendorf Burgkirchen (0:7)

Ein einseitiges Torfestival lieferten sich die Zweitvertretung des FC Mühldorf und der SV Gendorf Burgkirchen mit dem Endstand von 0:7. Mühldorf war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung.

Die Misere des Gastgebers hält an. Insgesamt kassierte das Schlusslicht nun schon acht Niederlagen am Stück. Die formschwache Abwehr, die bis dato 43 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des FCM II in dieser Saison. In der Rückrunde muss die Mühldorfer Zweite das Feld von hinten aufrollen, sofern der Klassenerhalt erreicht werden soll.

Mit beeindruckenden 34 Treffern stellt Burgkirchen den besten Angriff der A-Klasse 4. Der Gast sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf acht summiert. In der Bilanz kommen noch ein Unentschieden und drei Niederlagen dazu. Im letzten Hinrundenspiel erringt der SV Gendorf drei Zähler und weist als Tabellenzweiter nun insgesamt 25 Punkte auf.

Die Defensivleistung des FC Mühldorf II lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen den SVG offenbarte Mühldorf eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga. Der FCM II hat am Sonntag Heimrecht und begrüßt die Reserve des VfL Waldkraiburg. Der SV Gendorf Burgkirchen ist am kommenden Freitag zu Gast bei der DJK Emmerting.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 4

Auch interessant

Kommentare