Vorbericht: TuS Mettenheim - VfL Waldkraiburg II

Hohe Hürde für VfL Waldkraiburg II

+
Vorbericht: TuS Mettenheim - VfL Waldkraiburg II

Der Zweitvertretung des VfL Waldkraiburg steht beim TuS Mettenheim eine schwere Aufgabe bevor. Nach der 1:2-Niederlage gegen den SV Gendorf Burgkirchen am letzten Spieltag ist der TuS Mettenheim um Wiedergutmachung bemüht und will diesmal wieder als Sieger vom Platz gehen. Die Konkurrenz muss schließlich auf Distanz gehalten werden. Der VfL Waldkraiburg II musste sich im vorigen Spiel der SG Marktl/Stammham mit 2:3 beugen. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen. Mettenheim hatte mit 3:0 gewonnen.

Angesichts der guten Heimstatistik (5-1-2) dürfte der Gastgeber selbstbewusst antreten. Vier Niederlagen trüben die Bilanz des Spitzenreiters mit ansonsten 13 Siegen und einem Remis. Prunkstück des TuS Mettenheim ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst 20 Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert.

In der Fremde ist beim VfL Waldkraiburg II noch Sand im Getriebe. Erst fünf Punkte sammelte man bisher auswärts. In den letzten fünf Spielen schaffte der Gast lediglich einen Sieg. Bislang fuhr die Zweiter der Waldkraiburger vier Siege, drei Remis sowie elf Niederlagen ein. Mit lediglich 15 Zählern aus 18 Partien steht der Reserve der Waldkraiburger auf dem Abstiegsrelegationsrang. Die Offensive von Waldkraiburg II strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass die Waldkraiburger Zweite bis jetzt erst 25 Treffer erzielte.

Besonderes Augenmerk sollte der VfL Waldkraiburg II auf die Offensive des TuS Mettenheim legen, die im Schnitt über zweimal pro Match ein Tor erzielt. Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für den TuS Mettenheim, schließlich kommt die bisherige Saisonbilanz von Mettenheim erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden des VfL Waldkraiburg II.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 4

Auch interessant

Kommentare