Vorbericht: TuS Mettenheim - FC Töging III

Bei TuSM wachsen für FCT die Bäume in die Höhe

+
Vorbericht: TuS Mettenheim - FC Töging III

Nach nur einem Punkt aus den zurückliegenden fünf Partien steht FC Töging III am Samstag im Spiel gegen den TuS Mettenheim mächtig unter Druck. Während der TuS Mettenheim nach dem 5:0 über den TV 1865 Kraiburg mit breiter Brust antritt, musste sich FC Töging III zuletzt mit 0:1 geschlagen geben. Im Hinspiel hatte Mettenheim die Nase vorn und feierte einen knappen 2:1-Sieg.

Nach 21 Spieltagen und nur vier Niederlagen stehen für die Heimmannschaft 47 Zähler zu Buche. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden des Tabellenprimus ist die funktionierende Defensive, die erst 20 Gegentreffer hinnehmen musste. Aufgrund der eigenen Heimstärke (6-2-2) wird der TuS Mettenheim diesem Spiel mit entsprechendem Selbstbewusstsein entgegensehen.

FC Töging III bekleidet mit 14 Zählern Tabellenposition 13. Insbesondere an vorderster Front liegt beim Gast das Problem. Erst 22 Treffer markierte das Schlusslicht – kein Team der A-Klasse 4 ist schlechter. In der Fremde sammelte der Aufsteiger erst neun Zähler.

Besonderes Augenmerk sollte FC Töging III auf die Offensive des TuS Mettenheim legen, die im Schnitt über zweimal pro Match ein Tor erzielt. Bei Mettenheim sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Dreimal in den letzten fünf Spielen verließ der Mettenheimer TuS das Feld als Sieger, während Töging in dieser Zeit sieglos blieb. Mit 15 Siegen gewann der TuSM genauso häufig, wie der FCT in dieser Spielzeit verlor. Damit dürfte auch klar sein, wer in dieser Partie den Ton angeben will. Im Saisonendspurt bekommt es FC Töging III einmal mehr mit einem schweren Brocken zu tun, wie der Blick aufs gegenwärtige Tableau eindeutig beweist.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 4

Auch interessant

Kommentare