Vorbericht: TuS Mettenheim - FC Mühldorf II

Dicker Brocken für FC Mühldorf II

+
Vorbericht: TuS Mettenheim - FC Mühldorf II

Der Reserve des FC Mühldorf steht beim TuS Mettenheim eine schwere Aufgabe bevor. Nach der 0:2-Niederlage gegen den SV Weidenbach am letzten Spieltag ist Mettenheim um Wiedergutmachung bemüht und will diesmal wieder als Sieger vom Platz gehen. Die Konkurrenz muss schließlich auf Distanz gehalten werden. Mühldorf dagegen gewann das letzte Spiel gegen den VfL Waldkraiburg II mit 2:1 und belegt mit neun Punkten den zwölften Tabellenplatz. Das Hinspielergebnis lautete 4:2 zugunsten des TuSM.

Mit 31 Zählern führt der Gastgeber das Klassement der A-Klasse 4 souverän an. Der Mettenheimer TuS tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an. Mit 30 geschossenen Toren gehört der TuS Mettenheim offensiv zur Crème de la Crème der A-Klasse 4. Gewinnen auf dem eigenen Platz gehört in dieser Saison nicht zu den Stärken von Mettenheim. Auf heimischem Rasen schnitt der TuSM jedenfalls ziemlich schwach ab (3-1-1).

Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte der FCM II in den vergangenen fünf Spielen. Auf den Gast passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste die Mühldorfer Zweite bereits 44 Gegentreffer hinnehmen. Bei einem Ertrag von bisher erst drei Zählern ist die Auswärtsbilanz des FC Mühldorf II verbesserungswürdig.

Insbesondere den Angriff des TuS Mettenheim gilt es für Mühldorf in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt Mettenheim den Ball mehr als zweimal pro Partie im Netz zappeln. Nur zweimal gab sich der TuSM bisher geschlagen. Gegen den FCM II sind für den TuS Mettenheim drei Punkte fest eingeplant.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 4

Auch interessant

Kommentare