Vorbericht: SG Marktl/Stammham - FC Mühldorf II

Hohe Hürde für FCM II

+
Vorbericht: SG Marktl/Stammham - FC Mühldorf II

Die Reserve des FC Mühldorf trifft am Samstag mit der SG Marktl/Stammham auf einen Gegner, der in jüngster Vergangenheit auf der Erfolgsspur unterwegs war. Die SG Marktl/Stammham gewann das letzte Spiel gegen den VfL Waldkraiburg II mit 3:2 und liegt mit 38 Punkten weit oben in der Tabelle. Zuletzt kassierte der FC Mühldorf II dagegen eine Niederlage gegen den SV Weidenbach – die 13. Saisonpleite. Im Hinspiel hatte Marktl einen deutlichen 4:0-Sieg verbucht.

Angesichts der guten Heimstatistik (7-0-2) dürfte das Heimteam selbstbewusst antreten. Mit vier Siegen in Folge ist die SG Marktl/Stammham so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“. Vier Niederlagen trüben die Bilanz von Marktl mit ansonsten zwölf Siegen und zwei Remis.

In der Fremde sammelte der FC Mühldorf II erst neun Zähler. Auf dem 13. Platz der Hinserie nahm man vom Gast wenig Notiz. Der aktuell vierte Rang der Rückrundentabelle sorgt allerdings für Aufsehen. Die formschwache Abwehr, die bis dato 60 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden von Mühldorf in dieser Saison. Mit dem Gewinnen tat sich die Mühldorfer Zweite zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen. Im Tableau ist für den FCM II mit dem elften Platz noch Luft nach oben.

Die Offensive der SG Marktl/Stammham kommt torhungrig daher. Über zwei Treffer pro Match markiert die Spielgemeinschaft im Schnitt. Der FC Mühldorf II geht eindeutig als Außenseiter in die Partie. Im Verlauf der Saison holte die Mühldorfer Reserve nämlich insgesamt 20 Zähler weniger als die SG Marktl/Stammham.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 4

Auch interessant

Kommentare