SV Haiming - TSV Marktl 3:2

Haiming gewinnt Derbykrimi gegen Marktl

+

Haiming - In einem hart umkämpften Lokalderby setzte sich letztlich der spielerisch bessere SV Haiming knapp durch.

Die Haiminger beherrschten in der ersten Stunde das Spiel klar und konnten nach dem 3:1 durch ein weiteres Tor den Deckel nicht draufmachen und mussten nach dem Anschlusstreffer noch stark zittern, um den Sieg über die Runden zu bringen. Das Spiel begann gleich mit einem Paukenschlag als ein Kopfball von Antun Putak auf Vorlage von Max Spielberger in der dritten Minute die Führung brachte. Zwei Minuten später fiel der Ausgleich durch Angelo Feilkas, der einen Schuss aus 16 Metern flach ins lange Eck zirkelte.

Nachdem sich beide Torhüter bei Schüssen von Antun Putak und von Siegert Mathias auszeichnen konnten, fiel in der 24. Minute der Haiminger Führungstreffer erneut durch Putak, der einen katastrophalen Querpass des Marktlers Felix Bogner eiskalt verwertete. In der 26. Minute verursachte Jakob Cecil einen klaren Foulelfmeter an Patrick Sommer, den Kapitän Spielberger eiskalt verwertete. Kurz vor der Pause hatten Antun Putak und Paul Rosmer noch zwei dicke Chancen den vierten Treffer zu erzielen, was aber nicht gelang. 

In der 47. Minute musste Rosmer den vierten Treffer machen, knallte das Leder aber über den Balken. Nun versuchte der TSV Marktl immer mehr das Spiel zu bestimmen und kam seinerseits zu Chancen. In der 78. Minute fiel dann der 3:2 Anschlusstreffer durch Christian Springer per Kopfball nach Freistoßflanke von Felix Bogner. Nachdem Spielertrainer Herbert Vorwallner nochmals in brenzliger Situation im eigenen Strafraum klären konnte, verließ der SV Haiming letztlich als verdienter Sieger den Platz.

_

Rie

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 4

Auch interessant

Kommentare