SV Haiming - FC Kirchweidach 1:1

Kirchweidach ergattert Zähler in Haiming

Haiming - In einem einseitigen, zu großen Teilen von Haiming dominierten Spiel kam der FC Kirchweidach zu einem etwas glücklichen aber nicht unverdienten Punktgewinn.

Die Haiminger spielten bis zum Strafraum gefälligen Fußball, doch der letzte entscheidende Pass fehlte. Außerdem hatten sie in der zweiten Halbzeit durch einen Pfostenschuss von Michael Maier und einen Lattenschuss von Tobias Unterstöger auch nicht die nötige Portion Glück.


Der FC ging in der 5. Minute durch einen nicht unhaltbaren Freistoß aus 25 Metern von Felix Anderl in Führung. Nach diesem Tor igelten sich die Kirchweidacher hinten ein und versuchten nur durch Konter zu weiteren Treffern zu kommen. Die Haiminger hatten durch Markus Gobel, dessen Schuss zu schwach ausfiel und Antun Putak, der knapp über das Gehäuse zielte zwei Chancen bis zur Halbzeit.

In der 47. Minute fiel dann der längst fällige Ausgleich durch einen Freistoß von Lukas Asenkerschbaumer, der von Felix Anderl ins eigene Gehäuse abgelenkt wurde. In der 60. Minute hält TM Markus Schuhbeck eine Weitschuss von Martin Grünwald überragend. In der 70. Minute dann der Pfostenschuss und in der 83. Minute der Lattenschuss. In der 92. Minute pariert dann der Kirchweidacher Tormann nochmals gegen Antun Putak.


_

Pressemitteilung SV Haiming

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare