Vorbericht: SV Gendorf Burgkirchen - SG Zangberg-Ampfing

Wird Burgkirchen den Erwartungen gerecht?

+
Vorbericht: SV Gendorf Burgkirchen - SG Zangberg-Ampfing

Der SV Gendorf Burgkirchen will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen die SG Zangberg-Ampfing punkten. Während Burgkirchen nach dem 3:0 über die DJK Emmerting mit breiter Brust antritt, musste sich Zangberg-Ampfing zuletzt mit 2:5 geschlagen geben. Das Hinspiel zwischen beiden Teams endete 3:1 für den SVG.

Mit beeindruckenden 37 Treffern stellt das Heimteam den besten Angriff der A-Klasse 4. Der SV Gendorf befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zwölf Punkte. Drei Niederlagen trüben die Bilanz des SV Gendorf Burgkirchen mit ansonsten neun Siegen und einem Remis. Burgkirchen belegt mit 28 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz. Gewinnen auf dem eigenen Platz gehört in dieser Saison nicht zu den Stärken des SVG. Auf heimischem Rasen schnitt der SV Gendorf Burgkirchen jedenfalls ziemlich schwach ab (3-0-2).

Die SGZA ließ in den letzten fünf Spielen einiges vermissen und sicherte sich nur einmal die Maximalausbeute. Der Gast verbuchte insgesamt fünf Siege, zwei Remis und sechs Niederlagen. Gegenwärtig rangiert die Spielgemeinschaft Zangberg-Ampfing auf Platz acht, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Die SG Zangberg-Ampfing holte auswärts bisher nur acht Zähler.

Von der Offensive von Burgkirchen geht immense Gefahr aus. Mehr als zweimal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie. Dieses Spiel wird für Zangberg-Ampfing sicher keine leichte Aufgabe, da der SVG elf Punkte mehr aus den bisherigen Spielen sammelte.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 4

Auch interessant

Kommentare