Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SpVgg Zangberg - SV Weidenbach 3:3

Furioses Spiel endet Remis

Zangberg - Mit 3:3 endete die Partie zwischen der SpVgg Zangberg und dem SV Weidenbach. Das Remis bring beide Teams im Rennen um den Aufstieg nicht weiter. Durch einen Sieg hätten sich beide Mannschaften noch einmal ins Spiel zurück bringen können, so wird es jedoch kaum noch möglich sein Vorne mitzumischen.

Service:

Zur Tabelle:

Zur Spielstatistik:

Die Heimelf legte von Beginn an ein aggressives Spiel an den Tag und konnte nach der ersten Hälfte schon drei gelbe Karten verbuchen. Die erste holte sich Elias Baccouche bereits nach fünf Minuten ab. In der 48. Minute fiel der erste Treffer der Begegnung. Philipp Rimböck erzielte die 1:0-Gästeführung.

Georg Obermaier traf einen Elfmeter souverän zum Ausgleich. Die fünfzigste Minute war gespielt. Nach einer Stunde stand Johannes Auer goldrichtig und traf zum 2:1 für Zangberg. Mit dem 3:1 durch Michael Hobmaier in der 78. Minute schien die Partie entschieden, doch der Gast spielte munter weiter und konnte verkürzen.

Markus Nickelbauer erzielte den Anschlusstreffer in der 84. Minute. Sechs Minuten vor dem Ende markierte Alexander Kapser das 3:3. Auch er traf einen Elfmeter gekonnt. Selbiger war es der nur eine Minute später mit Gelb-Rot vom Platz flog. (mar)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare