Unentschieden in Soyen!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ein Hochklassiges A-Klassespiel zwischen dem TSV Soyen und der SPVGG Pittenhart fand in Soyen mit dem 1:1 ein gerechtes Ergebnis.

Die Gäste fanden anfänglich besser ins Spiel, zeigten spielerisch weitaus mehr als der TSV, kam aber nicht zu zwingenden Abschlüssen.

Soyen dagegen sucht sein Heil im Zweikampf und kam über Konternöglichkeiten in den Strafraum der Gäste.

Es entwickelte sich ab der 30. Minute ein eher ausgelichenes Spiel mit wenig Torchancen.

Erst in der zweiten Halbzeit wurde Soyen zwingender und fand immer mehr über die Flügel die Möglichkeit die Gästeabwehr in Bedrängnis zu bringen.

So kam es zu zwei Großchancen für Soyen, zuerst schoss Tobias Proksch nach schöner Einzelleistung an den Pfosten, anschließend brauchte Georg Neugebauer

eine schöne Kombinatione über 4 Stationen nicht am Keeper der Gäste vorbei.

Genau in dieser Drangperiode der Soyener viel das 1:0 für Pittenhart in der 62.Minute. Soyen konnte nach einer Ecke nicht klären, so dass der Sturmführer Neubauer mit einem Drehschuss Torwart Stangl überwand.  

Der Rückstand stachelte die Soyener erst richtig an. Erst jetzt sah man Soyen in der dominanten Rolle. Viele schöne Angriffe wurden meist Beute der sicherstehenden Abwehr der Gäste.

Georg Neugebauer hatte noch zweimal die Chance zum Ausgleich, vergab aber widerum in sehr ausichtsreicher Postition.

Erst ein Elfmeter, Thomas Probst wurde im Strafraum gefoult, brachte den verdienten Ausgleich für die Göschltruppe. Tobias Uschold verwandelte trocken den Strafstoß in der 74. Minute.

Der Druck der Soyener ließ nicht nach. Trotz einer großen Möglichkeit in der Schlussminute blieb das knappe Ergebnis auch nach 90 Minuten bestehen.

 

Fazit:

Gerechtes Unentschieden zwischen den Verfolgern der Spitzengruppe. Wobei Soyen die klareren Chancen hatte. Pittenhart aber spielerisch den anspruchsvolleren Fußball zeigte.

Zuschauer: 154

Schiedsrichter: Sepp Kurzmaier Note 2

 

Pressemitteilung TSV Soyen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare