Späte Entscheidung im Spitzenspiel

In diesem Spitzenspiel zeigten beide Teams von Beginn an Kampfbereitschaft und viel Ehrgeiz. Es geht um den Aufstieg das war für die Zuschauer deutlich zu sehen.

Albaching nutzte in der 14. Minute seine Möglichkeit und ging durch Patrick Kainz mit 1:0 in Führung. Schiedsrichter Ronny Schmidt lies das Spiel nach einem Foul im Mittelfeld weiter laufen und ein langer Ball kam diagonal zu Kainz. Dieser stürmte Richtung Tor und überlupfte den herauseilenden Schlussmann Andreas Baumann.

Im Anschluss entstand ein offener Schlagabtausch mit vielen Zweikämpfen, Fouls und guten Möglichkeiten auf beiden Seiten, wobei sich Albaching ein leichtes Übergewicht erspielte. Kurz vor der Halbzeit dann jedoch der Ausgleichstreffer für die Gäste. Auf der rechten Seite fingen die Schechener einen Einwurf des SVAs ab und schalteten blitzschnell auf Angriff. Die Flanke auf den langen Pfosten segelte über die gesamte Heimabwehr und Marcus Marsall netzte zum 1:1 ein (45. Minute).

Kurz nach dem Wiederanpfiff musste Tim Boujnah mit gelb/rot auch schon wieder runter vom Rasen und der SV Schechen stand ab jetzt zu zehnt auf dem Feld. Spielerisch machte sich das jedoch nicht bemerkbar, im Gegenteil die Gäste waren am Drücker. Drei Großchancen wurden rücksichtslos vergeben und das rächte sich natürlich in der Schlussphase, als Andreas Binsteiner mit einem indirekten Freistoß im Strafraum den 2:1-Führungstreffer ins Tor hämmerte (87. Minute). Die Schlussminuten hatten es in sich, Schechen warf jetzt nochmal alles nach Vorne, doch nur eine Minute später liefen die sie dann in einen Konter und Matthias Bareuther erhöhte mit seinem 29. Saisontreffer auf 3:1. Überflüssig, aber in der sehr kampf- und foulbetonten Partie nicht verwunderlich, sah Tobias Lechner in 89. Minute nach einem groben Foulspiel die glatt rote Karte.

Mit diesem Sieg steht der SV Albaching nach dem 24. Spieltag an der Spitze der Tabelle, da der bisherige Primus aus Soyen mit 0:2 gegen Haag unterlag.

 

(sre/cf) 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare