Soyen gewinnt das Derby

Derbytime in Soyen! Wie immer, wenn sich die beiden Nachbarvereine aus Soyen und Rechtmehring gegenüberstehen, wurde guter Fußball geboten. Soyen versuchte von Beginn an das Spiel an sich zu reißen. Doch die Rechtmehringer waren hellwach und machten die Räume geschickt eng. Trotzdem erspielte sich das Stürmer-Trio Proksch, Neugebauer und Probst einige Chancen und brachte die SCR-Abwehr dadurch so manches Mal in Verlegenheit. In der zweiten Halbzeit wurden die Hausherren dann dominanter - das frühe Pressing sollte sich wenig später noch auszahlen. Denn bereits fünf Minuten nach Wiederanpfiff ging der Gastgeber in Führung: Thomas Probst konnte Tobi Proksch am Fünfer-Eck anspielen, der sich im Abschluss eiskalt zeigte und einnetzte. Wiederum nur fünf Minuten später fiel das 2:0 für Soyen. Alex Gröger feuerte einen Freistoß aus 30 Metern ins Tor, Keeper Thomas Wagner war chancenlos. Danach versuchte der TSV das Spiel aus der Abwehr heraus zu organisieren, was sich als Fehler herausstellen sollte. Matthias Vital nutzte diese Unpässlichkeiten in der Soyener-Defensive aus und markierte den Anschlusstreffer zum 2:1. Soyen fing sich aber schnell und schaffte nur vier Minuten nach dem Anschluss den Siegtreffer: Tobias Proksch war es, der den 3:1-Endstand für seine Farben erzielte. Insgesamt war es ein verdienter Sieg der Heimelf in einem guten A-Klassen-Spiel, aus dem der TSV wegen der Mehrzahl an Spielanteilen und Tormöglichkeiten verdient als Sieger hervorging. (bok/soy)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare