Schechen mit starker Moral

Trotz zweimaligem Rückstand konnte der SV Schechen drei Punkte aus Maitenbeth entführen. Die Gastgeber erwischten den besseren Start. Nach Sewald-Ecke stieg Stefan Djermester am Höchsten und traf per Kopf zur 1:0-Führung (2.). Diese gab den Hausherren aber kaum Sicherheit, denn fortan kam die Neumeier-Elf immer besser in die Partie. Der gerechte Lohn folgte nach 33 Minuten. Stefan Lechner markierte aus spitzem Winkel den verdienten Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel agierten zunächst erneut die Maitenbether dominanter und gingen durch Bernd Kleber wiederum in Führung. Nach Querpass von Sigl traf er sicher zum 2:1. Trotz des 2:1 baute die Heimelf dann immer mehr ab und spielte den clever agierenden Gästen damit in die Karten. Im Stile einer Spitzenmannschaft drehte der SV durch Tore von Neubauer (14-Meter-Schuss in den Giebel), Tobias Lechner (Kopfball nach Freistoß) und Mühlbauer (18-Meter-Schuss ins lange Eck) die Partie zu seinen Gunsten. (fcm/csl)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare