Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Heimsieg für Albaching!

Schiedsrichter: Lozic Mujo (SV Ramerberg): gut, ruhig, gerecht

Beste Spieler: SVA: Matthias Bareuther, Andreas Birkmaier, Matthias Sanftl

Beste Spieler: TSV: Thomas Probst, Markus Stangl

Zuschauer: 115

Tore:

- 1:0: 7. Minute: SVA Nr. 11: Matthias Bareuther:

Toller Pass von Matthias Sanftl von der Mitte aus in den Lauf von Bareuther nach rechts, Matthias Bareuther schießt aus spitzem Winkel flach ins lange linke Eck: Tor.

- 2:0: 37. Minute: SVA Nr. 11: Matthias Bareuther:

Angriff über Matthias Bareuther, der den freistehenden Thomas Lindner in der Mitte bedient, dieser spielt mit schönem Doppelpass zurück zu Bareuther, der flach ins linke Eck schießt: Tor.

- 3:0: 74. Minute: SVA Nr. 6: Andreas Birkmaier:

Ecke von rechts durch Christian Hinterberger. Andreas Birkmaier nimmt die Kugel direkt und schießt diesen unhaltbar volley ins Soyener Tor zum 3:0. Ein Traumtor.

Groß-Chancen:

- (10.) TSV Soyen: guter Soyener Freistoß aus 24 Metern durch Thomas Probst kommt scharf und stramm von halb rechts, SVA-Keeper Schmeiser rettet mit Glanzparade und hebt den Ball über das Tor.

- (56.) SV Albaching: Tor durch Matthias Bareuther per Kopf wird wegen Abseits abgepfiffen.

- (68.) SV Albaching: Doppel-Chance durch Thomas Lindner und Matthias Sanftl, zwei Mal hält der Soyener Schlussmann.

- (70.) TSV Soyen: Georg Neugebauer hat eine Chance aus spitzem Winkel, SVA-Keeper Schmeiser hält.

Spielwertung allgemein:

1. Halbzeit: Guter Beginn mit Drang zum Tor durch Soyen, doch der SVA geht mit seiner ersten Chance in Führung. Weiterhin bleibt allerdings Soyen am Drücker. Es entwickelt sich ein foulbetontes und schnelles Spiel. Erst ab der 20. Minute übernimmt der SVA das Ruder. Die 2:0-Führung zur Halbzeit war in Ordnung, aber vielleicht ein Tor zu hoch, denn Soyen war nicht zwei Tore schlechter.

2. Halbzeit: Soyen beginnt wieder stark, doch der SVA kontert gut. Nach zehn Minuten in der zweiten Halbzeit ist der SVA wieder besser. Die Fouls auf beiden Seiten häufen sich, besonders Soyen langt ein paar Mal ordentlich hin. Der SVA erzielt ein Abseitstor, darum wurde es auch nicht gegeben. Das 3:0 war dann die Entscheidung, obwohl Soyen am Schluss noch mal zu einigen Chancen kommt. Alles in allem aber ein verdienter und gerechter SVA-Sieg zu Hause gegen Soyen.

Sonstiges:

- Der SVA gratuliert seinem derzeit verletzten Stamm-Keeper der Ersten, Andreas Heinz und seiner Frau Monika, zur kirchlichen Trauung am Samstag, den 18. Oktober.

Johannes Wimmer - Pressesprecher SV Albaching

Kommentare