Haag bezwingt Soyen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Entgegen den Erwartungen begannen beide Teams in diesem Spitzenspiel eher zurückhaltend. Der TSV Haag startete als Erster mit Offensivaktionen und ging durch Isuf Shabani in der 32. Minute verdient in Führung. Soyen in der Vorwärtsbewegung, reagierte nach einem Ballverlust nicht schnell genug und Haag ließ der "Restheimabwehr" keine Chance.

Die Gastgeber sichtlich geschockt, stellten sich nur sechs Spielminuten später wieder nicht besser an. Soyen zeigte leichtsinniges Abwehrverhalten und so kombinierte sich der TSV Haag Richtung Heimtor. Über mehrere Stationen im Strafraum gelangte der Ball zu Spielertrainer Dzenel Hodzic und dieser vollendete zum 2:0.

Haag hat den dritten Treffer auf dem Fuß

Nach dem Wiederanpfiff waren die Gastgeber bemüht, die Wende herbeizuführen, doch Haag stand hinten gut und ließ wenig zu. Der TSV Soyen schaffte es trotz viel Ballbesitz nicht, sich gute Torraumszenen herauszuarbeiten und es mangelte allgemein an Torabschlüssen.

Die rund 150 Zuschauer hatten sich wohl mehr erwartet, doch die Gäste richteten ihr taktisches Verhalten auf Verteidigung der 2:0-Führung aus und zogen sich somit mehr und mehr in die Abwehr zurück.

Soyen dagegen gab jegliche Abwehrarbeit auf und suchte ihr Heil im Angriff. Dadurch entstanden zwei hochklassige Konterchancen für die Gäste, doch diese konnten keine erfolgreich abschließen und so blieb es "nur" bei den zwei Treffern und dem verdienten Sieg für den TSV Haag.

(sre/po)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare