SV Ostermünchen II - TSV Aßling 3:1

Derbysieger heißt Ostermünchen II

+
  • schließen

Ostermünchen - Die Partien zwischen SV Ostermünchen II und dem TSV Assling musste bereits 2 mal witterungsbedingt verschoben werden, ehe es nun zum Rückrundenauftakt für beide Mannschaften um den Sprung auf Platz 2 ging.

Service:

Zur Spielstatistik

Die Tabelle

Auf einem holprigen Geläuf hatte der SV Ostermünchen II den besseren Start und legte mit einem Lattentreffer (10. Spielminute) und mit einem Doppelschlag in der 15. Minute (Tor durch Markus Grabl) und in der 17. Minute (Tor durch Andreas Niedermaier) gleich mal ordentlich vor. Wie schon öfters beim TSV zu sehen war, brauchte es anscheinend wieder so einen Wachmacher um in die Partie zu gelangen. Durch die beiden frühen Gegentreffer legte der TSV Assling nun einen Zahn zu und Florian Huber gelang nach einer Flanke mit einem Kopfballtor der Anschlusstreffer (24. Minute). Vom Anstoss des SV Ostermünchen schnappte sich Assling erneut den Ball und stürmte auf das Tor des SV Ostermünchen II. Limberger zieht mit viel Tempo in den Strafraum und legt dann quer auf Mertl, der in der 26. Minute das 2:2 machen muss. Tat er aber nicht, sondern verzog aus knapp 3 Metern am Tor. So blieb es beim 2:1 Halbzeitstand.

Im zweiten Spielabschnitt bemühte sich der TSV Assling den Ausgleichstreffer zu erzielen, was dem TSV allerdings nicht gelang. Ab der 50. Minute verflachte das Spieltempo und der SV Ostermünchen II konnte wieder mehr nach vorne agieren. Den Gastgebern lag das 3:1 auf dem Fuß aber der Pfosten hatte etwas dagegen und so ging der Ball nicht ins Tor. Es gestaltete sich weiterhin eine ausgeglichene Partie, durch die Einwechselungen von Corlik, Noder und Stacheter wollte Coach Lechleiter nochmal alles auf eine Karte setzen und zumindest den Ausgleich erzielen. Beisswenger wurde weiter nach vorne beordert und kam in der 86. Minute zu einem sehenswerten Abschluss, den der Keeper nur kurz abwehren konnte, der Ball landete bei Limberger, der aus ca. 7 Metern halblinker Position den Ball aber nicht im Kasten unterbringen konnte. Das war eine weitere dicke Chance zum Ausgleich. Im Gegenzug hämmerte Kendlinger einen Freistoss aus rund 25 Metern ins Tor des TSV Assling, das war die Entscheidung und der Derbysieg für den SV Ostermünchen II. Keeper Andy Grabl flog hier vergeblich ins Eck um den Ball zu erreichen, da der Schuss zu stramm war.

Unter dem Strich, war es eine ausgeglichene Partie, wo der SV Ostermünchen II kaltschnäuzig seine Chancen nutzte. Assling wachte erst nach dem Rückstand auf und vergab 2 Großchancen für den Ausgleich. Somit steht nun der SV Ostermünchen 2 vorrübergehend auf den 2. Tabellenplatz, während der TSV Assling auf Platz 7 verweilt. Im nächsten Spiel in Schonstett kann der TSV Assling sich nach 2 Niederlagen wieder rehabilitieren und hoffentlich wieder einen Sieg einfahren.

Pressemeldung TSV Aßling

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

Auch interessant

Kommentare