Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Clevere Aiblinger siegen

Der TuS Bad Aibling startete gegen den SV Schechen schwach, konnte sich aber nach 90 Minuten über drei Zähler freuen. Die Heimelf hatte wohl nicht mit so einem engagierten Gegner gerechnet, der nach 25 gespielten Minuten sogar in Führung ging. Nach schlechter Kopfballabwehr eines TuS-Spielers drosch Stephan Lechner vom SV den Ball per Volleyabnahme ins Tor. Langsam fing sich die Reserve aus Aibling. Schnitzenbaumer platzierte einen Schuss jedoch etwas zu ungenau (33.). Nur zwei Minuten später der Ausgleich: Toller Pass von Blecic auf Gogg, der keine Mühe hatte, aus 11 Metern ins lange Eck zu schießen.Der TuS nun sicher in den Kombinationen, der SVS lief dagegen oft dem Ball hinterher. Es dauerte aber bis 73. Minute bis sich hochkarätige Chancen entwickelten: Gogg wurde im 16-Meter-Raum gelegt und Holzfurtner verwandelte sicher in die rechte, untere Ecke. In der 75. Minute machte Aibling dann den Sack zu. Blecic köpfte nach einer wunderbaren Kombination gegen die Laufrichtung des Keepers. Schechen betrieb in der 86. Minute noch Ergebniskosmetik: Tobias Lechner schloss seinen Sololauf mit einem Flachschuss in den Kasten von Torwart Düsel ab. Bad Aibling spielte die Restzeit gekonnt runter und festigt mit diesem Sieg Platz drei. (mbö/weg)

Kommentare