Vorbericht: TSV Taufkirchen - FC Maitenbeth

Fortsetzung für die Erfolgsserie von Taufkirchen?

+
Vorbericht: TSV Taufkirchen - FC Maitenbeth

Beim kommenden Gegner des FC Maitenbeth stimmte zuletzt der Ertrag. Ist der Gast für das Aufeinandertreffen mit dem TSV Taufkirchen gewappnet? Am Samstag wies Taufkirchen die Reserve des TSV 1880 Wasserburg mit 2:0 in die Schranken. Maitenbeth schlug den TSV 1926 Schnaitsee am Sonntag mit 3:0 und hat somit Rückenwind. Der TSV Taufkirchen hatte sich im Hinspiel als keine große Hürde für den FCM erwiesen und mit 0:6 verloren.

Mit 28 Punkten auf der Habenseite steht Taufkirchen derzeit auf dem dritten Rang. Die passable Form des Gastgebers belegen zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen. Acht Erfolge, vier Unentschieden sowie vier Pleiten stehen aktuell für den TSV Taufkirchen zu Buche. Der Turn- und Sportverein Taufkirchen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die Defensive von Taufkirchen muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 34-mal war dies der Fall.


Der FC Maitenbeth holte bisher nur elf Zähler auf fremdem Geläuf. Der Fußball-Club aus Maitenbeth nimmt mit 31 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz ein. Das bisherige Abschneiden von Maitenbeth: neun Siege, vier Punkteteilungen und vier Misserfolge. Beim FCM greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal 20 Gegentoren stellt der FC Maitenbeth die beste Defensive der A-Klasse 3.

Im Tableau trennen die beiden Teams lediglich drei Zähler. Die Zuschauer dürfen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften erwarten – zumindest lässt das bisherige Saisonabschneiden der beiden Teams diese Schlussfolgerung zu.

Quelle: rosenheim24.de




Kommentare