TSV Schnaitsee - TSV Eiselfing II 0:0

Schnaitsee nur mit Remis gegen Eiselfings Zweite

+

Schnaitsee - Am Sonntagnachmittag gastierte die Kreisklassenreserve vom TSV Eiselfing in Schnaitsee. Der Tabellenletzte benötigte dringend Punkte im Abstiegskampf, die Fernsehturmkicker wollten oben aufschließen. Am Ende gelang dies den Hausherren nicht - die Gäste ergatterten einen Zähler und konnten zumindest ihre Sieglos-Serie stoppen.

Die Heimelf musste aber ersatzgeschwächt in die Partie gehen: Berndl, Riganti und Ziegler fehlten verletzt und Bernd Waldmann weilte im Urlaub. Der zweite Anzug der TSV Kicker passte aber über weite Strecken der Partie gut.


So hatte man schon nach fünf Minuten die Chance zur Führung, doch Tobias Gmeindl scheiterte an Gästetorwart Mühlbauer. Kurze Zeit später war es erneut Gmeindl der gefährlich im Strafraum auftauchte. Er übersah jedoch den mitgelaufenen Mitspieler und schob stattdessen den Ball am langen Eck vorbei.

Eiselfing fing sich dann und verteidigte konsequent ohne offensiv gefährlich zu werden. Nur durch einen Freistoß von Müller herrschte kurz Unordnung im Schnaitseer Strafraum. Letztendlich konnte man die Szene im Kollektiv bereinigen. Dann war Halbzeit.


In Halbzeit Zwei drückte man die Gäste in die eigene Hälfte, welche jedoch diszipliniert verteidigten. Die Heimelf kombinierte nun zwar sicherer um das Gästebollwerk herum, konnte zunächst aber für kaum Nennenswertes sorgen. Hatte man mal den Riegel geknackt vergab man leichtfertig. Lukas Lamprecht traf freistehend den Ball nicht und seinen Kopfball setzte er über das Tor. Martin Oberbauer verfehlte das Tor ebenso wie Kapitän Löffelmann.

In dieser überlegenen Phase wäre man fast noch in Rückstand geraten, doch Torwart Herbst klärte in höchster Not 35 Meter vor dem eigenem Tor. Die weiteren Bemühungen von Lamprecht und Co. wurden dann nicht belohnt - und so teilte man die Punkte.

Im Großen und Ganzen fehlte den Schnaitseern die Durchschlagskraft, was wohl auch am Fehlen einiger Stammkräfte gelegen hat. Nächste Woche steht dann das schwere Auswärtsspiel gegen die SG Reichertsheim-Ramsau II an. Anpfiff in Ramsau ist um 16:30 Uhr.

_

Pressemitteilung TSV Schnaitsee

Quelle: rosenheim24.de




Kommentare