Vorbericht: SV Albaching - VfL Waldkraiburg II

Bei Waldkraiburg II hängen die Trauben hoch

+
Vorbericht: SV Albaching - VfL Waldkraiburg II

Albaching - Gegen die Reserve des VfL Waldkraiburg soll dem SV Albaching das gelingen, was dem Gastgeber in den letzten sechs Spielen verwehrt blieb – die optimale Punkteausbeute. Gegen den SV Forsting-Pfaffing kam Albaching im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (2:2). Letzte Woche gewann Waldkraiburg II gegen den SV Waldhausen mit 2:1. Damit liegt der VfL II mit neun Punkten jetzt im Tabellenmittelfeld.

Der SVA muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die Ursache für das bis dato enttäuschende Abschneiden des Tabellenletzten liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 20 Gegentreffer fing. Der Sportverein aus Albaching förderte aus den bisherigen Spielen einen Sieg, zwei Remis und vier Pleiten zutage. Mit lediglich fünf Zählern aus sieben Partien steht der Albachinger Sportverein auf einem Abstiegsplatz.

Die Ausbeute der Offensive ist beim VfL Waldkraiburg II verbesserungswürdig, was man an den erst elf geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. Am liebsten teilt der Gast die Punkte. Da man aber auch zweimal verlor, steht die Mannschaft derzeit in der zweiten Hälfte der Tabelle.

Der tabellarische Abstand ist gering, beide Mannschaften trennen nur vier Zähler. Trumpft der SV Albaching auch diesmal wieder mit Heimstärke (1-2-0) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall Waldkraiburg II (1-1-1) eingeräumt. Formstärke und Tabellenposition sprechen für den VfL II. Albaching bleibt die Rolle des Herausforderers.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

Auch interessant

Kommentare