Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Seer-Hattrick gegen Endorf

Einen deutlichen Sieg feierte der TSV Breitbrunn gegen die zweite Mannschaft des TSV Bad Endorf. Die Hausherren schlugen den Gast mit 7:1. Das Torspektakel auf dem Sportplatz in Breitbrunn begann bereits nach nur sieben gespielten Minuten: Peter Felixberger erzielte den ersten Treffer des Tages. In der 13. war es wieder Felixberger, der Endorfs Keeper Köck keine Chance ließ. Ein Doppelpack nach nur 13 Minuten. Die Heimmannschaft startete wie die Feuerwehr, davon musste sich der der TSV erstmal erholen. Doch Breitbrunn machte weiter Dampf und war fest entschlossen, den ersten Dreier der Saison einzufahren. Das 3:0 nach 33 Minute, Obermair trug sich auch in die Torschützenliste ein, ebenso wie Schmidbauer der den 4:0-Pausenstand besorgte (43.). In der Halbzeit kam für den Doppeltorschützen Felixberger Daniel Seer in die Partie. Der hatte anscheinend einiges vor und war gleich dreimal erfolgreich, ein lupenreiner Hattrick: In der 50., der 68. und in der 72. Spielminute schoss er seine Tore zum 7:1-Endstand. Endorfs Robert Filser erzielte noch vor dem Seitenwechsel den Ehrentreffer für die Gäste.  (mbö/bfv)

Kommentare