Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nächste Packung für Endorf

In Aschau kam die Kreisligavertretung aus Bad Endorf erneut unter die Räder: Nach jeweils sieben Gegentreffern in den Spielen gegen Breitbrunn und Rimsting, fing sich der TSV beim WSV Aschau fünf Tore. Mit 19 Gegentreffern in den letzten drei Spielen kommen die Endorfer auf keinen grünen Zweig. Nach sieben Minute besorgte Fabian Schlüter schon die Führung für die Hausherrren. Diese dominierten das Geschehen auch über die gesamte Spielzeit, Bad Endorf viel zu harmlos. Das 2:0 markierte Pascal Hohndorf nach 28 gespielten Minuten. Die Heimelf ging viel zu sorglos mit den vielen Chancen um. Die nächsten drei Treffer fielen deshalb erst kurz vor Schluss: In der 83. machte Paul Morgenstern alles klar, ehe Manuel Armbruster noch erhöhen konnte. Mit zwei Toren schnürte er sogar noch einen Doppelpack (85. und 90.) (mbö/wsv)

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare