Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Klatsche für Iliria

Für Iliria Rosenheim setzte es auch gegen den SV Prutting eine deftige Niederlage. Somit bleiben sie auf dem letzten Tabellenplatz der A-Klasse 2, während sich die Pruttinger vorerst ins Mittelfeld absetzen. Im Spiel legten beide Mannschaften gleich ohne großes Abwarten los. Es entwickelte sich ein munteres, kurzweiliges Spiel, das permanent hin- und her ging. Mehr Glück auf ihrer Seite hatten dabei die Gastgeber, die gleich die ersten beiden Chancen in Tore ummünzten, sodass man bereits nach 15 gespielten Minuten mit 2:0 in Front lag. Das erste Tor erzielte Gottenöf, beim zweiten Treffer war Florian Gruber per Volleyschuss nach wunderschöner Flanke von Mächl erfolgreich. Der FC Iliria steckte aber nicht auf und war weiter bemüht. So war auch der Anschlusstreffer durch Enver Ljokis Elfmeter in der 32. Spielminute absolut verdient. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit stellte Markus Dengl jedoch den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her. Im zweiten Spielabschnitt konntet Tobias Mächl, nur wenige Sekunden nach Wiederanpfiff, dann den vorentscheidenden vierten Treffer für seine Farben erzielen. Wenig später gelang erneut Mächl, in Anschluss an eine Ecke, sogar noch das 5:1. (bre/wim)

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare