Halfing und Söllhuben teilen sich die Punkte

Ein schwaches Spiel bekamen die 85 Zuschauer unter der guten Leitung von Martin Weidner in Halfing zu sehen. Viele Fehlpässe und kleine Fouls , dadurch kam kein wirklicher Spielfluss auf. Halfing musste verletzungsbedingt auf vier Stammkräfte verzichten. Das 1:0 in der 13. Minute durch Daniel Malguth entstand kurios. Ein Volleyschuß von Alex Dürrbeck aus 40 Metern knallte zuerst an die Latte , dann an den Innenpfosten und dann  schob Malguth den Ball aus fünf Metern über die Linie. In der 14. Minute hatte Mario Riganti freie Schussbahn, doch sein Ball ging weit daneben. Söllhuben spielte geschickt mit der Abseitsfalle und Halfing rannte oft hinein. In der 35. Minute klappte es nicht mit der Falle. Malguth wurde steil geschickt, umkurvte den Keeper und brachte es fertig den Ball aus einem Meter vor dem Tor an Pfosten zu setzen. Den Nachschuss aus fünf Metern drosch Andre Binder über das leere Tor. In der 44. Minute klappte die Abseitsfalle wieder nicht und Mario Egger steuerte allein auf Keeper Michael Walter zu, doch sein Schuss ging am Tor vorbei. Söllhuben hatte in den ersten 45 Minuten zwei Chancen die vom Keeper Marcus Maier gehalten wurden.

Die 2.Halbzeit begann für die Gäste besser. Gleich in der 46. Min. tauchte Dominik Spanovic allein vor dem Torwart Marcus Maier auf und vergab kläglich. Halfings Egger lief in der 62. Minute wieder allein auf den Keeper zu und schlenzte den Ball in dessen Arme. Drei Minuten später hätte der Ausgleich fallen müssen, doch Markus Obermayer verstolperte allein vor dem Keeper. Der verdiente Ausgleich dann in der 75. Minute durch Stephan Watermann auf Zuspiel von Andreas Hilger aus acht Metern.  In der Folgezeit war das Spiel mit Fouls und hohen Bällen übersäht. Den Siegtreffer für die Gäste hatte Watermann kurz vor Schluss auf dem Schlappen. Doch sein Schuss aus fünf Metern ging daneben. (fri/hub)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare