Eggstätt wieder im Vorwärtsmarsch

Eine gute A-Klassenpartie bekamen die Zuschauer zwischen Eggstätt und Obing zu sehen. Der ASV stand unter Zugzwang um weiterhin in der Spitzengruppe zu bleiben. Die Kopecky-Elf hingegen kann noch das Zünglein an der Waage im Aufstiegskampf sein. Sie empfangen nächste Woche den TSV Breitbrunn und am letzten Spieltag sind sie in Rimsting zu Gast.

In diesem Spiel kam Eggstätt besser aus den Startlöchern. Tobias Maierhofer hatte in der ersten Minute eine tolle Aktion wurde aber vom guten Schiedsrichter Josef Kiermaier wegen einer Abseitsstellung zurück gepfiffen. Nur wenige Minuten später war es dann soweit. Der agile Maierhofer setzte sich erneut über die linke Seite durch, seine Flanke erreichte Thomas Maier der am langen Pfosten lauerte und den Ball ins kurze Eck schob – 1:0 (8.). Die Gäste kamen mit zunehmender Spieldauer besser in die Partie. Gerald Dobler hatte in der 17. Minute den Ausgleich auf dem Fuß. Seinen abgefälschten Schuss von der Strafraumkante tauchte ASV-Schlussmann Jakob Wörndl aus dem Eck. Auf der anderen Seite machte es Thomas Bienert besser. Spielmacher Klaus Birner spielte den Gassenpass auf Bienert, der alleine vor TVO-Keeper Christoph Ober auftauchte und eiskalte verwandelte – 2:0 (27.). Obing spielte gut, kam aber kaum zu zwingenden Chancen. In der 39. Minute foulte Florian Geisberger den quirligen Johann Obinger im Strafraum. Patrick Fanger trat zum fälligen Strafstoß für den ASV an. Den halbhoch geschossenen Ball parierte Obings Keeper. Christoph Ober hatte in den ersten 45 Minuten alle Hände voll zu tun. Kurz vor der Halbzeit tauchte Obinger nach einer schönen ASV-Kombination vor dem Kasten des TVO auf, aber Ober war auch Sieger in diesem Duell.

Nach dem Seitenwechsel zog sich Eggstätt etwas zurück und überlies den Gästen den Platz. Diese konnten die Freiräume allerdings nicht nutzen. Die Aktionen von Obings Sturmduo Gerald Dobler und Mario Hüttinger blieben wirkungslos. Der ASV blieb weiterhin über Konter gefährlich. Vor allem Obinger enteilte der Gästeabwehr ein ums andere Mal. Eine Doppelchance ließen Thomas Bienert und Johann Obinger in der 60. Minute liegen. Obinger scheiterte mit seinem Schuss an Keeper Ober und Bienert brachte auch den Nachschuss nicht im Tor unter. Obing gab sich nicht auf und rannte weiter an. Aber die ASV-Abwehr war an diesem Nachmittag nicht zu durchbrechen.

Für die Ebinger-Elf steht,nach dem verdienten Sieg, am Mittwoch das Nachholspiel gegen Ilirira auf dem Spielplan. Mit einem Sieg in Rosenheim kann schon eine kleine Vorentscheidung im Aufstiegsrennen fallen. (hub)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare