Eggstätt überholt Breitbrunn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der ASV Eggstätt konnte das hochklassige Duell gegen seinen direkten Tabellennachbarn aus Breitbrunn für sich entscheiden und rückt damit auf den dritten Tabellenplatz vor. Dabei kamen die Männer vom TSV besser ins Spiel und hatten auch die erste Chance durch Torjäger Schmidbauer. Dieser setzte das Leder aber nach einem Abklatscher von Wörndl drüber. Im Anschluss entwickelte sich ein ausgeglichenes, offen geführtes Spiel. Thomas Bienert vergab auf Seiten der Eggstätter, während Keeper Jakob Wörndl einen Schuss von Peter Felixberger mit einem starken Reflex gerade noch an die Latte lenkte. In der 36. Spielminute war der Bann dann gebrochen, als Thomas Schmidbauer ein Missverständniss zwischen Wörndl und Mayer ausnutzte und zum Führungstreffer einnetzen konnte. Doch postwendend gelang den Eggstättern durch Bienert der Ausgleich. Vor der Halbzeit blieben weitere Chancen ungenutzt. Nach dem Seitenwechsel dauerte es keine zwei Minuten ehe der, an diesem Tag überragende, Bienert erneut traf. Wiederum nur fünf Minuten später tauchte Goalgetter Hans Rott alleine vorm Breitbrunner Gehäuse auf und schob cool zum 3:1 ein. Nun war Eggstätt voll in der Partie und spielte starken Fußball. In der 63. Spielminute machte Bienert folgerichtig dann auch das vorentscheidende 4:1. Zum Schluss hin hätte der Sieg sogar noch höher ausfallen können. (bre/hub)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare