Brannenburg mit Auftaktsieg

Ein Auftakt nach Maß gelang unserer Ersten im Auftaktspiel der diesjährigen Saison. Mit 3:1 wurde der FV Oberaudorf dabei nach Hause geschickt. Hartmut Bender musste dabei zunächst die verletzungsbedingten Ausfälle von Hannes Schweiberer, Stefan Feicht, Stefan Brückers und Michael Blabsreiter verkraften. Ferner stand Neuzugang Florian Link nicht zur Verfügung. So musste der Trainer abermals kräftig umbauen, um vor allem den Defensivpart des Teams entsprechend zu formieren.

Unser Team legte sofort richtig los. Oberaudorf musste froh sein, nicht innerhalb der ersten 10 Minuten gleich in Rückstand zu geraten. Die Abschlüsse durch Max Faltner, Christopher Schulz und Stefan Unsicker verfehlten aber ihr Ziel. Erst nach einer Viertelstunde legten die Gäste ihren Respekt ein wenig ab. Bis zur 18.Minute gelang aber nichts Effektives. Dann aber gab es einen Eckball für den FVO von der rechten Seite. Der aufspringende Ball prallte Robert Otte unglücklich an die rechte Hand und so entschied der Schiedsrichter zurecht auf Elfmeter.

Diesen verwandelte Tobias Woehry ins rechte untere Eck. Fast hätte Goalie Pascal Schuppe den Ball noch erreicht. Dieser war allerdings gut und hart platziert. Diesen Rückstand galt es seitens des TSV erst einmal zu verdauen. Es dauerte ehe man wieder klarere Aktionen in den Oberaudorfer Strafraum brachte. Zählbares kam allerdings dabei nicht zustande. Es bedurfte in der 39.Min. dann der Mithilfe der Gäste, um den letztlich verdienten Ausgleich zu erzielen. Ein hohes langes Zuspiel von der linken Seite wurde unglücklich steil verlängert. Max Faltner roch den Braten, ersprintete den Ball und schloss dann den Angriff mit einem exakten Schuss in die linke untere Ecke aus ca. 14 Metern zum Ausgleich ab. Damit ging es in die Pause. Der TSV kam dabei wacher in die 2. Hälfte.

Oberaudorf geriet zunehmend unter Druck. In der 55.Min. setzte sich Christopher Schulz auf der linken Seite durch. Sein hartes und platziertes Zuspiel fand Seppi Berger am Gästefünfer, doch sein Abschluss wurde im letzten Moment zur Ecke abgeblockt. Was dann folgte waren drei Riesenchancen für Max Faltner. Zwischen der 60. und der 68. Minute kam er dreimal frei zum Kopfball. Seine Abschlüsse konnten durch den in dieser Phase überragenden Gästeakteuer, den Keeper Jeronimo Couto, zum Teil glänzend pariert werden. Kurz danach ließ man auf Seiten Brannenburgs allerdings auch wieder etwas zu.

Zum Teil war die Konzentration auf die Offensive ausgerichtet, zum Teil ließen bei einigen Spielern die Kräfte nach. So konnte man sich in der 73.Min. bei Robert Otte bedanken, der einen schnellen Angriff der Gäste mit einem beherzten Sprung in die Schussbahn im letzten Augenblick blocken konnte. Dann kam eine brillante Szene von Christoper Schulz, der vier Oberaudorfer düpierte und letztlich nur in Couto seinen Meister fand. Man merkte, dass Brannenburg unbedingt diesen ersten Dreier der Saison wollte. Doch der Treffer zur Führung wollte nicht fallen. In der 79.Minute war es dann aber so weit. Stefan Unsicker nahm sich ein Herz und übersprintete in vollem Lauf seine Gegner. An der Grundlinie angelangt, spielte er hart nach innen. Ein Oberaudorfer versuchte den Ball vor den mitgelaufenen Brannenburgern noch zu blocken. Sein langes Bein fälschte dabei den Ball ins rechte kurze Eck des eigenen Tores ab. Torhüter Couto blieb in diesem Fall keine Chance.

Jetzt war sie da die Führung. Noch waren 10 Minuten zu spielen. Oberaudorf wechselte, warf alles nach vorn. Glücklicherweise gelang es dem FVO nicht, die in diesem Moment nachlassenden Kräfte und die nachlassende Konzentration Brannenburgs zu nutzen. Ein Entlastungsangriff hätte in der 83.Minute die Entscheidung bringen können. Abermals war es Christopher Schulz, der sich geschickt an mehreren Gegnern vorbeitankte, doch dann abermals am glänzend haltenden Keeper scheiterte. In der 85.Minute gab es dann einen Freistoß auf halblinks kurz vor der Strafraumkante für den TSV.

Max Faltner legte sich den Ball zurecht und hämmerte diesen halbhoch ins rechte Oberaudorfer Tornetz. Ein Klassetor ! Das war die Entscheidung. Robert Otte musste kurz vor dem Ende nochmals retten, doch der verdiente Sieg kam insgesamt nicht mehr in Gefahr. Ein akzeptables Auftaktspiel unserer Jungs mit entsprechendem Verbesserungspotenzial für die kommenden Aufgaben. Die nächste erwartet uns dabei in Form der Partie beim TSV Neubeuern am kommenden Sonntag den 24AUG. um 14Uhr.

Pressemitteilung TSV Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare