Vorbericht: WSV Samerberg - TSV 1921 Bernau

WSV Samerberg weiter auf dem Vormarsch?

+
Vorbericht: WSV Samerberg - TSV 1921 Bernau

Am Freitag bekommt es Bernau mit dem WSV zu tun, einem Kontrahenten, der den Erfolg zuletzt gepachtet hatte. Der WSV Samerberg gewann das letzte Spiel gegen den ESV Rosenheim mit 8:3 und nimmt mit 19 Punkten den ersten Tabellenplatz ein. Letzte Woche siegte der TSV 1921 Bernau gegen TuS Prien II mit 3:2. Somit nimmt der TSV 1921 mit elf Punkten den achten Tabellenplatz ein.

Ein gutes Vorzeichen: Auf heimischem Terrain läuft es diese Saison für den WSV wie am Schnürchen (3-0-1). Der Defensivverbund des Gastgebers ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst elf kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Sechs Erfolge, ein Unentschieden sowie eine Pleite stehen aktuell für den WSV Samerberg zu Buche. 13 Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für Samerberg dar.

Auswärts verbuchte Bernau bislang erst fünf Punkte. Der aktuelle Ertrag des Gasts zusammengefasst: dreimal die Maximalausbeute, zwei Unentschieden und vier Niederlagen. In den letzten fünf Spielen schaffte der TSV 1921 lediglich einen Sieg.

Die Offensive des WSV kommt torhungrig daher. Über 3,38 Treffer pro Match markiert der WSV Samerberg im Schnitt.

Der Blick auf die Zahlen deutet auf ein ungleiches Duell hin. Samerberg ist in der Tabelle besser positioniert als der TSV 1921 Bernau und aktuell zudem äußerst formstark.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

Auch interessant

Kommentare